Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Vergleich der Wirkung der Pflanzenschutzmittel gegen Thrips tabaci im biologischen Freilandgemüsebau / vorgelegt von Stefanie Manzenreiter
VerfasserManzenreiter, Stefanie
Betreuer / BetreuerinKoschier, Elisabeth H.
ErschienenWien, im Dezember 2015
UmfangVII, 54 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Zwiebelthrips Bekämpfung Thrips tabaci Azadirachtin Spinosad Kaliseife Pyrethrine und Rapsöl
Schlagwörter (EN)onion thrips control Thrips tabaci azadirachtin spinosad potash soap pyrethrins and rapeseed oil
Schlagwörter (GND)Biologischer Landbau / Gurke / Tabakblasenfuß / Pflanzenschutzmittel
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-23551 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergleich der Wirkung der Pflanzenschutzmittel gegen Thrips tabaci im biologischen Freilandgemüsebau [1.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In Laborversuchen wurde die Wirkung von 4 verschiedenen Pflanzenschutzmitteln (Neem Azal T/S, SpinTor, Neudosan Neu sowie Spruzit) zur Bekämpfung des Zwiebelthrips Thrips tabaci Lindeman auf Gurkenblättern (Cucumis sativus L.) der Sorte Korinda F1 untersucht. In Blattscheibchentests wurde die direkte Kontakttoxizität der Versuchsmittel im Vergleich zu einer unbehandelten Kontrolle (Wasser) auf das 2. Larvenstadium geprüft. Die Entwicklung der Thripslarven bis zum Präpuppenstadium sowie die Überlebensrate und die Saug- und Eiablageaktivität adulter T. tabaci-Weibchen wurde auf mit den Versuchsmitteln behandelten Gurkenblattscheibchen untersucht. In allen Versuchen zeigte SpinTor (Wirkstoff Spinosad) die beste Wirkung gegen T. tabaci. Spruzit (Wirkstoff Pyrethrine und Rapsöl) bewirkte 24 Stunden nach direkter Behandlung eine 30%-ige Mortalität der Thripslarven, jedoch lag nach 5 Tagen die Überlebenswahrscheinlichkeit der Larven auf behandelten Gurkenblattscheibchen bei 48%. Nach 7 Tagen hatten sich nach der Spruzit-Behandlung 40% zur Präpupa weiterentwickelt. Auf mit Spruzit behandelter Gurke konnte die Saug- und Eiablageaktivität gegenüber der Kontrolle um etwa die Hälfte verringert werden. Eine ähnliche Saug- und Eiablageaktivität wurde auf mit Neudosan Neu (Wirkstoff Kaliseife) oder Neem Azal T/S (Wirkstoff Azadirachtin) besprühten Blattscheibchen festgestellt. Neudosan Neu und Neem Azal T/S zeigten mit durchschnittlich ca. 4% nach 24 Stunden und eine geringe direkte Kontakttoxizität gegenüber T. tabaci-Larven. Im Gegensatz zu Neudosan Neu (40%) war die Überlebenswahrscheinlichkeit der Larven auf mit Neem Azal T/S behandelten Blättern nach 5 Tagen auf ca. 14% reduziert und nur ca. 10% häuteten sich zur Präpuppe. Die Entwicklungsdauer der Larven zur Präpuppe wurde mit Neem Azal T/S am meisten verzögert. Zusammenfassend konnte mittels Blattscheibchenversuchen gezeigt werden, dass SpinTor die beste und Spruzit eine ausreichende Wirkung gegen T. tabaci auf Gurke haben.

Zusammenfassung (Englisch)

Under laboratory conditions the effectiveness of four different insecticides (Neem Azal T/S, SpinTor, Neudosan Neu and Spruzit) to control onion thrips Thrips tabaci Lindeman on cucumber leaves (Cucumis sativus L.) of the cultivar Korinda F1 was investigated. The direct toxicity of several insecticides to the second larval stage was tested on leaf discs. The development of thrips larvae to prepupa and the feeding, survival and oviposition rate of T. tabaci females were examined on insecticide-treated cucumber leaf discs. Generally can be said that SpinTor (active ingredient spinosad) revealed the best effect on T. tabaci in all experiments, because 24 hours after the spinosad treatments all larvae and adult females were dead. Although the treatment of larvae with Spruzit (pyrethrins and rapeseed oil) caused a mortality rate of 30% 24 hours after spraying, the probability of larval survival on Spruzit treated leaf discs was 48% after five days. Seven days after the Spruzit treatment 40% prepupa were determined. The feeding and oviposition activity could be reduced by about 50% in comparison to the control variant (water). A similar reduction of feeding and oviposition rate were detected on sprayed leaf discs with Neudosan Neu (potash soap) or Neem Azal T/S (azadirachtin). Neudosan Neu and Neem Azal T/S caused an average toxicity of 4% 24 hours after treatment. Compared to Neudosan Neu (40%) the probability of survival of the larvae on Neem Azal T/S treated leaves was reduced to 14% five days after the treatment and 10% prepupa were determined after this period. The development of the larvae to the prepupa was mostly delayed with Neem Azal T/S. In summary the experiments showed, that SpinTor has the best and Spruzit an adequate effect against T. tabaci on cucumber.