Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Effekte unterschiedlicher Wirtschaftsdüngergaben auf die Qualität von Winterweizen (Triticum aestivum L.) / eingereicht von Daniel Ortler
VerfasserOrtler, Daniel
GutachterGrausgruber, Heinrich ; Peratoner, Giovanni
ErschienenWien, Juli 2016
Umfang55 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Weizen, Triticum aestivum, Qualität, organische Düngung, Fallzahl, Berglandwirtschaft, Biogas
Schlagwörter (EN)wheat, Triticum aestivum, baking quality, organic agriculture, fertilization, Alpine agriculture, biogas manure, falling number
Schlagwörter (GND)Winterweizen / Stickstoffdüngung / Gärrest / Weizenmehl / Backqualität
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-22741 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Effekte unterschiedlicher Wirtschaftsdüngergaben auf die Qualität von Winterweizen (Triticum aestivum L.) [0.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Projekt Regiokorn steht für Getreide, das in Südtirol angebaut, verarbeitet und vermarktet wird. Zur Erweiterung der Produktpalette soll neben Roggen und Dinkel in Zukunft auch Winterweizen im Rahmen des Projekts angebaut werden. Bei Weizen ist eine angemessene Stickstoffversorgung ausschlaggebend für die Backqualität. Da im Regiokorn-Anbau keine schnelllöslichen Mineraldünger verwendet werden, wurden die Auswirkungen von Düngung mit Biogasgülle auf die Backqualität untersucht. Dazu wurden die Effekte folgender Einflussfaktoren untersucht: Erntejahr (2014, 2015), Sorte (Capo, Pireneo, Wiwa), Vorfrucht (Karoffel, Silomais), Gabenteilung (ja oder nein), Düngungsniveau (0%, 75%, 100%, 125% vom Sollwert). Als Qualitätsmerkmale wurden Proteingehalt und -ertrag, Fallzahl, Sedimentationswert, Kneteigenschaften und Teigdehnung untersucht. Die statistischen Auswertungen zeigten positive Wirkung der Biogasgülle-Düngung auf den Proteingehalt und -ertrag. Zwischen den Sorten und zwischen den Erntejahren gab es signifikante Unterschiede bei allen Qualitätsmerkmalen. Bei Düngung mit Biogasgülle und der Wahl geeigneter Sorten und Vorfrüchte können angemessene Backqualitäten erreicht werden, vorausgesetzt es handelt sich nicht um Jahre mit außergewöhnlich ungünstiger Witterung. Für definitive Aussagen sind jedoch Backversuche notwendig.

Zusammenfassung (Englisch)

The project Regiokorn stands for cereals at the moment rye (Secale cereale) and spelt wheat (Triticum spelta) - grown, processed and marketed in South Tyrol. In the future, bread wheat (T. aestivum) should be included in the project in order to broaden the range of baked goods. Adequate supply with nitrogen is crucial for the baking quality of bread wheat. Since within the Regiokorn project no soluble mineral fertilizers are used, the effects of fertilization with biogas manure on baking quality were investigated. Therefore, field trials were carried out considering two harvest years (2014, 2015), three wheat varieties (Capo, Pireneo, Wiwa), two precrops (potato, silage maize), two fertilization managements (splitting, no splitting), and four fertilization levels (0%, 75%, 100% and 125% of the target level). Protein content, protein yield, falling number, sedimentation value, mixing properties and dough extension properties were investigated. The statistical analysis showed positive effects of fertilization with biogas manure on protein content and protein yield. There were significant differences between varieties and harvest years within all quality traits. If adequate varieties and precrops are chosen, a fertilization with biogas manure leads to suitable baking qualities, as long as weather conditions are not extraordinary unfavorable. For definitive predictions, however, baking tests are recommended.