Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Corporate landscape : Bedeutung von Unternehmensfreiräumen am Fallbeispiel Viertel Zwei / Jürgen Wagner
VerfasserWagner, Jürgen
Betreuer / BetreuerinFrohmann, Erwin
ErschienenWien, Juli, 2016
Umfang135 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Corporate Landscape, Unternehmensidentität, Unternehmensfreiraum, Viertel Zwei, Freiraum, Landschaftsarchitektur, Image
Schlagwörter (EN)Corporate Landscape, Corporate Identity, Viertel Zwei, open space, Landscape Architecture, Image
Schlagwörter (GND)Wien-Viertel Zwei / Unternehmen / Corporate Identity / Freifläche / Landschaftsplanung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-22252 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Corporate landscape [2.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Corporate Landscapes oder Unternehmensfreiräume sind im Regelfall private Freiräume und werden je nach Leitbild, oder ideologischer Ausrichtung vom Unternehmen gestaltet. Das derzeitige Grundverständnis von Corporate Landscape liegt zumeist in einer Identi-tätsvermittlung durch die „Verschönerung“ der Außenanlagen mit dem Ziel das Image des Unternehmens zu erhöhen. Weitere Aspekte einer Außenraumgestaltung werden nur selten bedacht oder vernachlässigt. Wie jeder Freiraum erfüllen jedoch auch diese unterschiedliche Funktionen. Ziel dieser Arbeit ist es diese Funktionen und das damit verbunden Potential von Corporate Landscapes aufzuzeigen und zukünftig zu nutzen. Durch eine theoretische Annäherung an das Thema Corporate Landscape und anschließen-der Korrelation von Freiraum und Unternehmen werden diese Funktionen und Bedeutungen aufgezeigt. Im empirischen Teil wird anhand eines Fallbeispiels, dem Viertel Zwei, eine schriftliche Befragung durchgeführt und die daraus gewonnenen Erkenntnisse mit dem theoretischen Teil verknüpft. Die Arbeit zeigt das Potential dieser Freiräume in Bezug auf deren soziale-, ökologische-, ökonomische- und gestalterische Funktionen auf. Abhängig von deren Größe, Zugänglichkeit und Gestaltung können sie die Umgebung direkt und indirekt beeinflussen. Dabei kann gezeigt werden, dass Corporate Landscapes, neben der Identity-Wirkung, einen hohen Einfluss auf deren NutzerInnen entfalten.

Zusammenfassung (Englisch)

Corporate Landscapes are usually private open spaces and their designs are depending on the corporate philosophy or ideological orientation of companies. The current basic understanding of Corporate Landscape is primarily to communicate the corporate identity through „beautification“ of its outdoor facilities serving its main objective of strengthening the corporate image. Further aspects of exterior design are rarely considered or even neglected. However, these exterior facilities - just like any other open space - can serve different purposes. The aim of this thesis is to show these functions and thus connected potential of Corporate Landscapes for future use. These functions will be demonstrated through a theoretical approach to the topic of Corporate Landscape and its subsequent correlation of open space and companies. The empirical part is based on a case study at the Viertel Zwei. For this, a written survey has been conducted and the findings have been combined with the knowledge gained from the theoretical part. The thesis demonstrates the potential of these spaces in terms of their social-, ecological-, economical- and design functions. Depending on their size, accessibility and design, these factors can affect the environment directly and indirectly, thus indicating that Corporate Landscapes do not only build an identity effect, but also exercise great influence on their users.