Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Lokalklimatische Untersuchungen in Wien / eingereicht von: Zita Kerestes
VerfasserKerestes, Zita
GutachterWeihs, Philipp
ErschienenWien, SS 2015 - 2016
Umfang122 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)urbaner Wärmeinseleffekt Klimawandel lokalklimatische Untersuchungen urbane Strukturen Stadtklima städtische Energiebilanz Wärmeinsel Stadtatmosphäre Hitzestress UTCI Strahlungsbilanz Straßencanyoneffekt
Schlagwörter (EN)urban heat island effect climate change local climatic research urban structures urban climate urban energy balance heat island urban atmosphere heat stress UTCI radiation balance street canyon effect
Schlagwörter (GND)Wien / Stadtklima / Sommer / Hitze / Temperaturmessung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21990 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lokalklimatische Untersuchungen in Wien [6.64 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die weltweiten Auswirkungen, welche der globale Wandel mit sich bringt, sind bereits spürbar. Der rasante Anstieg des Bevölkerungswachstums hat große Ressourcenknappheiten hervorgerufen und verursachte eine Flucht vom Land in die Städte. Die Urbanisierung forderte den Bau von Hochhäusern, großflächige Flächenversiegelungen und den Ausbau von Verkehrsnetzen. Steigende anthropogene CO2-Emissionen und eine Veränderung der Strahlungsbilanz führten unweigerlich zum urbanen Wärmeinseleffekt. Dieser ist sogar höher, als die erwartete Temperaturerhöhung durch den Klimawandel. Lokale und mikroklimatische Aufheizungseffekte bilden den Kern des Wärmeinseleffektes. Weltweit wird geforscht, wie unterschiedliche urbane Strukturen zum Stadtklima beitragen. Ebenso sind die Einflüsse auf den Menschen im Fokus der Untersuchungen. Für die Zukunft wird es wichtig sein, Wege zu finden, wie man den Hitzestress in Städten minimieren und vorbeugen kann. In dieser Arbeit wurden lokalklimatische Untersuchungen im Sommer 2015 an acht Standorten am Gelände der Universität für Bodenkultur in Wien durchgeführt. Wetterstationen haben über mehrere Monate die Lufttemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit aufgezeichnet. Nebenbei wurden die Windstärke, Oberflächentemperaturen, die Beleuchtungsstärke und der Hitzestress mit mobilen Messungen während Hitzeperioden untersucht. Thermalaufnahmen der Messstandorte wurden gemacht und die Sonnenbahnen wurden bestimmt. Die Standorte wurden ihren Eigenschaften nach lokalen Klimazonen zugeordnet. Werte der BOKU-Met Wetterstation dienten zum Vergleich und zur Erweiterung der Messdaten. Die Ergebnisse zeigen deutliche Einflüsse baulicher und meteorologischer Elemente auf die Lufttemperatur. Der Hitzestress am BOKU-Gelände ist an heißen Tag nicht vernachlässigbar, wodurch körperlich anstrengende Aktivitäten während Hitzeperioden unterlassen werden sollten. Durch die lokalen Standorteigenschaften wurden Temperaturdifferenzen von bis zu 4,5 C erreicht.

Zusammenfassung (Englisch)

The worldwide impacts owing to global change are already noticeable. Particularly striking are global environmental changes such as climate change, deforestation and biodiversity loss. The rapid rise of population growth caused great resource scarcity. This problem lead to a migration from rural areas into the cities. The urbanization demanded the construction of skyscrapers, the modification of land surfaces and the expansion of transportation networks. Increasing anthropogenic CO2 emissions and a change in the radiation balance led to the urban heat island effect. This is even higher than the expected temperature increase due to climate change. Local and micro-climatic heating effects form the core of the heat island effect. There are worldwide studies investigating how different urban structures contribute to urban climate. Equally the impacts on human bodies are the focus of investigations. For the future it will be important to find ways to limit and prevent heat stress in cities. Within the scope of this thesis local climatic investigations were conducted during summer 2015 on eight sites at the campus of the University of Natural Resources and Life Sciences in Vienna. Weatherstations recorded the air temperature and relative humidity over several months. Besides, the wind speed, surface temperatures, the illumination intensity and the heat stress were quantified with mobile measurements during heat waves. Infrared-images of the measurement locations were made and the sun orbits were determined. The sites were assigned to local climate zones according to their properties. Data from the universitys weather station was used for comparison and to expand the measurement values. The results show clear influences of structural and meteorological elements on the air temperature. The heat stress on BOKU-terrain is not negligible on hot days, whereby physically demanding activities should be avoided. Due to local characteristics temperature differences of up to 4.5 C were recorded.