Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Participatory guarantee systems in Antioquia, Risaralda and Valle del Cauca (Colombia) : where the consumers' trust meets the producers' satisfaction / author: Benjamin Waltner
VerfasserWaltner, Benjamin
GutachterVogl, Christian R.
ErschienenVienna, 2016
Umfang108 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)PGS Partizipative Garantie Systeme Zertifizierung Qualitätssicherung Ökolandbau Agrarökologie Kolumbien Lateinamerika
Schlagwörter (EN)PGS Participatory Guarantee System Certification Quality Assurance Organic agriculture Agroecology Colombia Latin America
Schlagwörter (GND)Kolumbien / Biologische Landwirtschaft / Zertifizierung / Qualitätssicherung / Verbraucherverhalten
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21634 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Participatory guarantee systems in Antioquia, Risaralda and Valle del Cauca (Colombia) [3.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Zertifizierung durch Dritte („Third Party Certification“) ist der derzeitige Maßstab im Biolandbau. Diese Art der Zertifizierung steht in der Kritik, unter anderem wegen hohen bürokratischen Anforderungen und der Trennung von Zertifizierungs- und Beratungstätigkeiten. Partizipative Garantiesysteme (PGS) wurden deshalb als Alternative zur unabhängigen Zertifizierung durch Dritte seit dem Jahr 2004 entwickelt. 2014 wurden drei PGS in Kolumbien in den Provinzen Antioquia, Risaralda und Valle del Cauca untersucht. Die Forschungsziele waren, (i) die Akteure zu beschreiben, (ii) die Funktionsweise der PGS darzustellen, (iii) die Rolle der Konsumenten und (iv) die Rolle der Produzenten zu beschreiben. Teilnehmende Beobachtung, Analyse von Dokumenten, halbstrukturierte Interviews und Umfragen mit Key Informants, Konsumenten und Produzenten wurden durchgeführt. (i) Ein Koordinator, Produzenten und Konsumenten waren in jedem PGS, regionale Regierungsbehörden und Universitäten waren nicht in jedem PGS vorhanden. (ii) Die funktionalen Prozesse der PGS waren: Eintragung ins PGS, Schulungen, Besuch des Betriebes, Evaluierung und Zertifizierung. Die komplette Implementierung eines dokumentierten Qualitätssicherungssystems war nicht in jedem Fall offenkundig. (iii) Konsumenten hatten ein hohes Vertrauen in die PGS-zertifizierten Produkte. Konsumenten die Erzeuger des PGS besucht hatten, tendierten dazu weniger misstrauisch zu sein als jene, die keine Erzeuger besucht hatten. (iv) Die Produzenten waren zufrieden mit der Umsetzung des PGS. Produzenten, die das Schulungsangebot des PGS höher bewerteten, waren tendenziell zufriedener. Die lückenlose Implementierung des Qualitätssicherungssystems sollte aufgegriffen werden, um das wirksame Funktionieren der PGS zu sichern. Die Durchführung von Schulungen war in allen drei untersuchten PGS evident. Weitere Forschungen sollen zeigen, ob und wie Partizipative Garantiesysteme zur Verbreitung des Biolandbaus durch Schulungen beitragen.

Zusammenfassung (Englisch)

The current gold standard in organic agriculture is third party certification (TPC). However, there exist criticisms such as the high amount of bureaucracy and the separation of certification and extension services. Thus, Participatory Guarantee Systems (PGS) have evolved as an alternative to TPC since 2004 to overcome existing critiques. In 2014 three PGSs of Colombia in the departments of Antioquia, Risaralda and Valle del Cauca have been studied. The objectives were (i) to identify the actors, (ii) to depict the functional processes of the PGSs, (iii) to describe the consumers (iv) and the producers role in the PGS. In the context of this examination, participant observation, document analysis, semi-structured interviews and surveys with key informants, consumers and producers were carried out. (i) A coordinator, producers and consumers were part of each PGS whereas regional governments and universities were not present in each of the three PGSs. (ii) The functional processes of the PGSs included the following: Inscription, Training, Farm visit, Evaluation and Certification. The full implementation of a documented system of quality assurance was not evident in all cases. (iii) PGS certified products enjoyed a high level of trust by the consumers. Farm visits to producers tended to have a relation to the reported consumer trust. (iv) The producers satisfaction with the implementation of the PGS was high. Producers who evaluated training opportunities higher tended to be more satisfied with the PGS. The complete implementation of the quality assurance system must be addressed in order to safeguard the effective operation of PGS. The implementation of training was evident in all three cases. Further research on this issue might show whether and how Participatory Guarantee Systems contribute to the dissemination of organic agriculture through training.