Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Waldfachplan zur Verbesserung der Waldbrandbekämpfung und -vorsorge im Raum Villach / von Barbara Albel
VerfasserAlbel, Barbara
Begutachter / BegutachterinVacik, Harald
GutachterVacik, Harald
ErschienenWien : 21.11.2016, 2016
UmfangXII, 132 Blatt : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Waldfachplan, Waldbrandgefahr, Waldbrandvorbeugung, Waldbrandbekämpfung, Feuerwehr, Waldbewirtschaftung
Schlagwörter (EN)forest management plan, forest fire danger, fire prevention, forest fire control, fire fighters, forest management
Schlagwörter (GND)Villach <Region> / Waldbrand / Brandschutz / Brandbekämpfung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21511 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Waldfachplan zur Verbesserung der Waldbrandbekämpfung und -vorsorge im Raum Villach [5.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Masterarbeit beschäftigt sich mit der Vorbeugung und Bekämpfung von Waldbränden im Raum Villach, im südlichen Teil Österreichs. Da Waldbrände durch die extremen Wetterereignisse der letzten Jahre immer mehr an Bedeutung gewinnen, wurde in einem 14.097 ha großen Gebiet die Meinung, Einschätzung und Erfahrung von Feuerwehrleuten und Waldbesitzenden zum Thema Waldbrand untersucht. Durch Befragungen von 41 Waldbesitzenden und 52 Feuerwehrleuten konnten wertvolle Informationen über die Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung, eine Einschätzung der Waldbrandgefahr gewonnen sowie Wünsche und Probleme erfasst werden. Dabei zeigte sich, dass 58% der Befragten eine Zunahme der Waldbrandgefahr für Österreich in der Zukunft für wahrscheinlich halten. Anhand von 12 Fallstudien werden die Erfahungen der Waldbesitzenden mit Waldbränden analysiert. Auf einer 1.577,1 ha großen Waldfläche wurden 559 Waldbestände taxiert und die Entzündungswahrscheinlichkeit, die Ausbreitungsgeschwindigkeit und damit die allgemeine Waldbrandgefahr anhand von Bestandes- (u.a. Baumart, Bestandesschluss, Kronenlänge) und Standortsdaten (u.a. Exposition, Hangneigung, Geländeform) abgeleitet sowie kartographisch und tabellarisch dargestellt. Die Brandklasse 4 (Hohe Wahrscheinlichkeit zur Brandentstehung und -ausbreitung) hat dabei mit 61% den größten Flächenanteil im Untersuchungsgebiet. Basierend auf diesen Grundlagen wurde ein Rahmenkonzept für einen Waldfachplan erstellt, welcher notwendige Umsetzungsschritte zur Verringerung der Waldbrandgefahr beinhaltet und Impulse zur leichteren Brandbekämpfung geben soll. Die Verdeutlichung der Notwendigkeit von Kooperationen zwischen Waldbesitzenden, Feuerwehren und Behörden stellt dabei einen Schwerpunkt dar, welcher sich durch die Auswertung der Umfrageergebnisse ableiten lässt.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis deals with the prevention and the supression of forest fires in the area of Villach, in the southern part of Austria. Since wildfires due to the extreme weather events of recent years have been increasingly gaining importance, the opinion, judgment and experience of fire departments and forest owners in connection with forest fires was investigated in a 14.097 hectare area. Surveys of 52 fire fighters and 41 forest owners provided valuable information about measures for prevention and supression, an assessment of the forest fire danger as well as information about their needs and problems. In this context it was shown that 58% of the respondents expect an increase of forest fire danger for Austria in the future. On the basis of 12 case studies it was possible to analyze the experiences of forest owners with regard to forest fires in the past. Moreover, 559 forest stands were assessed on a forest area with a size of 1.577,1 hectare. The ignition probability, the propagation speed and thus the general forest fire danger was derived based on stand variables (e.g. tree species, crowon closure, crown length) and site data (e.g. exposition, slope, topography) and visualized in tabular and cartographic forms. The fire danger class 4 (high probability of fire ignition and fire spread) had the largest share in area with 61%. Based on these foundations, a forest management plan was created, which comprises recommendations to reduce the risk of forest fires and provides guidance for an improved fire control. The need for intensified cooperation between forest owners, fire departments and authorities represents another focal point, which can be justified by the survey results.