Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Ermittlung des Zuwachsverhaltens von Fichtenständen bei verspäteter oder rechtzeitiger Durchforstung im Forstbetrieb Gutsverwaltung Eberstein / eingereicht von Skalka Philipp
AuthorSkalka, Philipp
Thesis advisorNothdurft, Arne ; Eckmüllner, Otto
PublishedWien, 2016
Descriptionii, 44 Blätter : Diagramme, Karte
Institutional NoteUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Annotation
Mit englischer Zusammenfassung
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Zuwachs, Fichte, Modelle
Keywords (EN)increment, Norway spruce, model
Keywords (GND)Forstwirtschaftlicher Betrieb / Waldinventur
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21296 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Ermittlung des Zuwachsverhaltens von Fichtenständen bei verspäteter oder rechtzeitiger Durchforstung im Forstbetrieb Gutsverwaltung Eberstein [1.1 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Zusammenfassung Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Durchmesser- und Kreisflächenzuwächsen im Kärntner Forstbetrieb „Gutsverwaltung Eberstein“. Die Erfassung der Grunddaten für diese Arbeit, bildete die Forstinventur auf der Wirtschaftsfläche des Forstbetriebes. Die Aufnahmen erfolgten auf permanenten Stichprobenpunkten, die über die gesamte Betriebsfläche regelmäßig verteilt waren. Die Forstinventur der „Gutsverwaltung Eberstein“ wurde im Jahre 1980 das erste Mal erhoben und wird alle 10- 15 Jahre erneut erhoben. Für die Fragestellungen dieser Arbeit wurden verschiedene lineare und nichtlineare Modelle erstellt um die Effekte von rechtzeitiger und verspäteter Durchforstung auf das Zuwachsverhalten von Fichten zu testen. Die Modelle wurden in Anlehnung an eine bestehende Arbeit von MONSERUD und STERBA aus dem Jahre 1996 entwickelt und adaptiert. Wichtige Parameter, die für die Berechnung miteinbezogen wurden, waren die Konkurrenz und Standortsfaktoren. Die Konkurrenz wurde mit Hilfe der Konkurrenzindices „Stand Density Index“ (SDI) und dem „Basal Area of Larger trees“ (BAL) errechnet. Für die standörtlichen Bedingungen wurden Seehöhe, Exposition und Hangneigung der Probepunkte herangezogen. Der Einfluss von zu später Durchforstung wurde an Hand einer Zweifaktoriellen Varianzanalyse geprüft. Die Beeinflussung von Konkurrenz und standörtlichen Effekten wurde mit Hilfe von hierarchischen linearen gemischten Modellen und generalisierten additiven gemischten Modellen getestet. Diese Arbeit zeigt, dass rechtzeitige Durchforstungseingriffe für den Durchmesser- und Kreisflächenzuwachs der Fichte von großer Bedeutung sind. Zu späte Pflegemaßnahmen führen zu einer Reduktion des Zuwachsverhaltens, sowie auch zu einer Steigerung der Dominanz und der Konkurrenz von herrschenden Individuen über die beherrschten Bestandesmitglieder.

Abstract (English)

Abstract This master thesis aims at analysing the influence of delayed thinnings on the increment of single trees Norway spruce stands. Model data were derived from repeated measured forest inventories in the Carinthian Forest Company “Gut Eberstein”. In “Gut Eberstein” forest inventories have been conducted since 1980 in subsequent intervals of 10 and 15 years. Repeated measurements of single tree diameters were used to develop a basal area growth model. Results showed that, geographical characteristics do not provide significant information. In addition, also age and site index were not used in order to ensure generality for the sum of possible stand conditions. Competition proved to be as relevant factor in the basal area increment model and Stand Density Index (SDI) and basal-area-in-larger-trees (BAL) were thus used as covariates. BAL is a tree-specific measurement of competition that does not require spatial information and provides a size-dependent competition measure. SDI rather gives informations on the density-dependent competition. When comparing model results BAL had stronger influence on basal area growth than SDI. Topographic characteristics were used as covariates, among them elevation, exposition and the slope of the terrain nearby the sample plots. All relevant factors were used as covariates in multiple regression models to describe basal area increment of single Norway spruce trees. The results of this master thesis show that delayed thinning has strong effect on basal area increment of Norway spruce. In addition and as expected, basal area increment is also influenced by competition among trees. It was found that trees in stands with delayed thinned can hardly recover from early increment losses when thinning was applied at later ages.