Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Landnutzung in der Wachau : agrarökonomische Modellierung in Anlehnung an das Modell ProLand / eingereicht von: Thomas Kaiserschatt
VerfasserKaiserschatt, Thomas
GutachterKantelhardt, Jochen ; Kapfer, Martin
ErschienenWien, 2016
Umfang90 Blätter : Illustrationen, Karten
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Mit englischer Zusammenfassung
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Landnutzung, Modellierung, ProLand, Wachau, Bodenrente
Schlagwörter (EN)Land use, modelling, ProLand, Wachau, ground rent
Schlagwörter (GND)Wachau <Tal> / Bodennutzung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21205 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Landnutzung in der Wachau [4.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird ein bio-ökonomisches Modell auf die kleinstrukturierte Landnutzung in der Katastralgemeinde Dürnstein in der Wachau angewendet. Das an ProLand angelehnte Modell teilt landwirtschaftlichen Schläge Landnutzungen aufgrund der maximalen Bodenrente zu, die nach Abzug aller Kosten und der angemessenen Entlohnung von Kapital und Arbeit überbleibt. Das Modell nutzt naturräumliche Gegebenheiten wie Boden, Klima und Relief und ökonomische Faktoren wie Marktpreise und Förderungen für die Abschätzung und Berechnung der Erträge, Kosten und somit der Bodenrenten. Neben Ackerbau und Grünland werden die regional bedeutenden Sonderkulturen Wein und Marille integriert. In der Arbeit kann ein funktionierendes Modell für die Landnutzungsentscheidungen erstellt werden, das in einigen Punkten von der aktuellen Landnutzung abweicht. Mithilfe einiger Szenarien werden Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt und die Funktionalität des Modells getestet. Das Modell ist mit einigem Aufwand in einer kleinstrukturierten Region mit Sonderkulturen bei einer guten Datenlage anwendbar und kann als Entscheidungsunterstützung dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper implements a bio-economic model, based on ProLand, on the land use in the cadastral subunit of the municipality Dürnstein in the Wachau. The model allocates the land use types on the agricultural plots based on the highest ground rent, which remains after deduction of all costs and an appropriate payment of capital and labour. The model includes bio-geographic factors like soil quality, climate and relief, and economic factors like market prices and public subventions for the calculation of yields, costs and ground rents. The different land use types are crop production, meadows and pastures, vineyards and apricot orchards. It is possible to create a working land use model with few discrepancies to the actual land use. Several scenarios are made to test the functionality of the model and to show improvement opportunities. The model can be implemented with an adequate effort and a good database to a region with small scaled agriculture and specialised cultivation and can be a support for decision-making.