Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Investigation of the sanitary situation in Tecoluca, El Salvador / submitted by: Biber, Bernhard
VerfasserBiber, Bernhard
GutachterLangergraber, Günter ; Leroch, Klaus
ErschienenWien, 20.06.2016
UmfangIX, 86 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)El Salvador, Tecoluca, Kanalisation, Grauwasser, Exkremente, Latrine, Geografisches Informationssystem, GIS, Abfall, Sanitäreinrichtung, Abwasser, Abwassersystem, Abwasserentsorgung, Abwasserbehandlung, Interview
Schlagwörter (EN)El Salvador, Tecoluca, Canalisation, Grey water, Excrements, Latrine, Geographical information system, GIS, Solid waste, Sanitation facilitiy, Wastewater, Sanitation, Wastewater disposal, Wastewater treatment, Interview
Schlagwörter (GND)El Salvador / Abwasserbeseitigung / Sanitäranlage / Ländlicher Raum
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-21101 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Investigation of the sanitary situation in Tecoluca, El Salvador [4.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist die Erfassung der aktuellen sanitären Situation in den ländlichen und städtischen Gebieten der salvadorianischen Gemeinde Tecoluca. Dazu gehört der Umgang mit Grauwasser, Exkrementen und feste Abfälle. Die benötigten Daten wurden mithilfe von strukturierten und semi-strukturierten Interviews, Beobachtungen in der Gemeinde und durch Literaturrecherche erfasst. Die damit gesammelten Informationen wurden elektronisch dokumentiert, analysiert und in ein geografisches Informationssystem (GIS) integriert. Mit einem solchen System ist es möglich die Informationen georeferenziert darzustellen und es ist ein ideales Werkzeug um die Arbeiten durch Gemeindepersonal fortzuführen. Ein weiterer wichtiger Punkt des Projekts war die Zusammenarbeit mit dem Gemeindepersonal, den Einwohnern und salvadorianischen Universitäten. Die Ergebnisse zeigen, dass die sanitären Einrichtungen, sowohl in den ländlichen Gebieten als auch in Tecoluca Stadt, im Allgemeinen auf einem akzeptablen Niveau liegen. Hingegen ist der Umgang mit Grauwasser und festen Abfälle weitaus schlechter. Die Einwohner von Tecoluca verschmutzen ihre Umwelt durch die Einleitung von unbehandelten Grauwasser in natürliche Gewässer und durch die Entsorgung von festen Abfällen im freien oder durch das Verbrennen von festen Abfällen. Als nächste Schritte werden weitere und genauere Untersuchungen in den Dörfern in denen es am notwendigsten ist, als auch eine Durchführbarkeitsstudie für eine Abwasserbehandlungsanlage in Tecoluca Stadt empfohlen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to identify the sanitary situation in rural and urban parts of the Salvadorian municipality Tecoluca. This includes the handling of grey water, excrements and solid waste. Data for this research was collected by structured and semi-structured interviews, observation in the municipality and literature research. The so collected information was electronically documented, analysed and implemented into a geographical information system (GIS). With the GIS it is possible to display the results together with geographical references and it is a perfect tool to continue the work by municipal personnel. Another essential part of the thesis was the cooperation with municipal personnel, residents and Salvadorian universities. The results show that the sanitation is at an overall acceptable level in the municipality, both in rural and urban areas. A worse situation was found in the handling of grey water and solid waste. The residents of Tecoluca contaminate their environment by discharging grey water into natural water bodies without any sort of treatment and by disposing of their solid wastes outdoors or by waste incineration. Next steps should be further and more detailed investigations in villages where it is most needed and a feasibility study in Tecoluca Town for a wastewater treatment plant.