Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
A shot of origin into your cup? : the options for Ethiopian coffee with geographical indications in Austria / Hanna Forster
VerfasserForster, Hanna
Betreuer / BetreuerinPenker, Marianne ; Quiñones-Ruiz, Xiomara Fernanda
ErschienenVienna, December 2016
Umfang108 Seiten : Diagramme, Karten
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Mit deutscher Zusammenfassung
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Kaffee, geographische Herkunftsangaben, Äthiopien, österreichischer Kaffeemarkt, Spezialitätenkaffee
Schlagwörter (EN)coffee, geographical indications, Ethiopia, Austrian coffee market, specialty coffee
Schlagwörter (GND)Kaffeeproduktion / Entwicklungsländer / Herkunftsbezeichnung / Kaffeerösterei / Verbraucher
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-20504 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
A shot of origin into your cup? [1.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kaffee wird hauptsächlich von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen in Entwicklungsländern angebaut und in Industrieländern konsumiert. Viele dieser ProduzentInnen leben unter armen Bedingungen. Ein Weg um mehr Einkommen zu lukrieren und dadurch die Lebensumstände zu verbessern wäre die Kaffeequalität zu erhöhen und dadurch einen besseren Preis für die grünen Kaffeebohnen zu erhalten. Bei der Wertsteigerung der Kaffeebohnen spielt die herkunftsbezogene Reputation eine wichtige Rolle. Diese Reputation kann durch geographische Herkunftsangaben als geistiges Eigentum geschützt werden. Geographische Herkunftsangaben verknüpfen die Qualität des Produktes mit dem Wissen der ProduzentInnen und dem Herkunftsgebiet. Nur ProduzentInnen, welche die Standards einhalten, dürfen das Logo und den Namen des geschützten Produktes verwenden. Um einen positiven Effekt für ProduzentInnen zu erzielen ist es jedoch essentiell, dass auf der KonsumentInnenseite eine Nachfrage für Kaffee mit geographischen Herkunftsangaben besteht. Um die Möglichkeiten für geographische Herkunftsangaben am österreichischen Kaffeemarkt zu erheben, wurden 15 qualitative Interviews mit österreichischen Röstereien und ein Interview mit einem externen Experten durchgeführt. Diese nicht-standardisierten, semi-strukturierten Interviews wurden mittels qualitativer Datenanalyse ausgewertet. Diese Forschung zeigte, dass das Bewusstsein für Kaffeequalität, -produktion und -herkunft bei den österreichischen Kaffeeröstereien und KonsumentInnen noch sehr niedrig ist, aber ansteigt. Es gibt eine kleine aber wachsende Nische im Kaffeespezialitätenmarkt für Kaffee mit geographischer Herkunftsangabe. Das Wissen über Äthiopien als Kaffeeproduzent ist eher gering. Folglich können die Optionen für Kaffee mit geographischen Herkunftsangaben als eher limitiert bewertet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Coffee is a commodity that is mainly produced by smallholder farmers in developing countries and consumed in industrial countries. Many of these smallholder farmers face poor living conditions. In order to get more income they can differentiate, increase the quality and get a higher price for their green coffee beans. A very valuable feature to increase the price of the beans is the reputation of an origin. This reputation can be protected through geographical indications (GIs). GIs connect the quality of a product with the producers knowledge and the territory. Only producers who comply with the GI standards are allowed to use the name and logo of the GI product. However it is important that there is a demand for coffees with GIs on the consumer market. To assess this potential for GIs on the Austrian market I conducted 15 qualitative interviews with Austrian coffee roasters and one with an external expert. These non-standardised, semi-structured interviews were analysed using qualitative data analysis. The research showed that the awareness around coffee quality, production and origin among Austrian roasters and consumers is quite low but it is increasing. There is a small but growing niche within the specialty coffee sector for coffee with indicated origin. The knowledge about Ethiopia among Austrian roasters and consumers is rather low. Following this, the options for coffee with geographical indications are limited.