Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen der Baumscheibengestaltung auf Stadtbäume in Wien, 21. Bezirk / eingereicht von: Jakob Moninger
Weitere Titel
Impacts of tree pit designs on urban trees in Vienna, 21. District
VerfasserMoninger, Jakob
Betreuer / BetreuerinFlorineth, Florin
ErschienenWien, April 2016
Umfang198 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2015
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Straßenbäume, Baumpflege, Baumscheiben-Bepflanzung und -Abdeckung, Baumrost
Schlagwörter (EN)street trees, arboriculture, tree pit plant cover, tree grate
Schlagwörter (GND)Wien-Floridsdorf / Straßenbaum / Baumscheibe <Straßenbau>
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-20293 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Auswirkungen der Baumscheibengestaltung auf Stadtbäume in Wien, 21. Bezirk [20.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Masterarbeit wurde der Frage nachgegangen, wie die Lebensbedingungen von Straßenbäumen verbessert werden können. In Anlehnungen an abgeschlossene Masterarbeiten der BOKU-Wien, erfolgte dies am Beispiel der Baumscheibengestaltung. Es wurde untersucht, wie unterschiedliche Bewuchs-/ Abdeckungs-varianten (Ziergehölze, Gräser & Kräuter, offener Boden, Lavasplitt und Baumrost) den Straßenstandort beeinflussen. Das Ziel der Arbeit war es, die Besonderheiten der jeweiligen Varianten aufzuzeigen, um hilfreiche Empfehlungen für die Praxis abzugeben. Die Untersuchungen erfolgten im 21. Bezirk/ Floridsdorf in Wien. Die auffälligsten Ergebnisse waren die Auswirkungen der Baumscheibengestaltung auf den Oberboden (Wasserdurchlässigkeit, Bodenverdichtung) und auf das Auftreten von Urinschäden. Oberflächenverdichtungen konnten durch Ziergehölz-Pflanzungen reduziert werden. Bei Gräser & Kräuter-Aussaaten und offenen Böden traten sie dagegen verstärkt auf. Darüber hinaus ließen sich positive Einflussnahmen von Ziergehölz-Pflanzungen und negative von offenen Böden und Gräser-Kräuter-Bewuchs auf die Wasserdurchlässigkeit von Böden beobachten. Auch Urinschäden konnten durch Ziergehölz-Pflanzungen effektiv verhindert werden, während bei den anderen Varianten so gut wie alle Bäume uringeschädigt waren. Für die Praxis wird eine Bepflanzung von Baumscheiben mit Ziergehölzen empfohlen. Ein Gräser-Kräuter-Bewuchs und ein offener Boden werden als ungeeignet eingestuft. In Bezug auf eine Lavasplitt- und Baumrost-Abdeckung sind keine abschließenden Urteile möglich. Die Baumrost-Variante zeigt aber im Gegensatz zu der Lavasplitt-Variante - vielversprechende Ansätze.

Zusammenfassung (Englisch)

The Master thesis at hand investigates how the living conditions of street trees can be improved using the example of the street pit design. It was examined how different cover variations (ornamental shrubs, grasses & herbaceous plants, open soils, tree grates, lava grit) impact the street location. The aim of the Master thesis was to identify specific features of the variations to make helpful recommendations for the practice. The investigation took place in 21. District Floridsdorf in Vienna. The most remarkable results were the impact of the tree pit design on the topsoil (water permeability, soil compaction) and on the occurrence of urinary damages. Surface compaction could be reduced by ornamental shrub plantings, while grass & herbaceous plant sowings and open soils had an negative impact on it. In addition, positive influences by ornamental shrubs and negative by open soils and grasses & herbaceous plants on the water permeability of the soil were observed. Also, urinary damages could be prevented by ornamental shrubs, while the other variations showed heavy urinary damages. Ornamental shrubs are recommended as a tree pit plant cover. Grasses & herbaceous plants and open soils are not recommended. Concerning the lava grit and tree grate cover no final judgments are possible. But the tree grate shows - unlike the lava grit - promise.