Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Simulation of climate change impact on lowland paddy rice production potential in Savannakhet Province, Laos / by Somkhit Boulidam
VerfasserBoulidam, Somkhit
Begutachter / BegutachterinVollmann, Johann ; Weihs, Philipp
Betreuer / BetreuerinEitzinger, Josef
Erschienen2012
UmfangXV, 129 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Ertragssimulation / Klimaszenarien / Reisertrag / Nassfeldreis / Savannakhet Laos
Schlagwörter (EN)Crop Simulation / climate change scenarios / rice yields / low land paddy rice / Savannakhet Laos
Schlagwörter (GND)Savannakhet / Reisanbau / Klimaänderung / Modellierung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-19769 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Simulation of climate change impact on lowland paddy rice production potential in Savannakhet Province, Laos [1.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nassfeldreis ist die während der Regenzeit in Laos angebaute Hauptfrucht. Der Klimawandel wird als ein wichtiges Umweltproblem in diesem Jahrhundert angesehen der direkt die Wachstumsbedingungen von Nutzpflanzen, wie Reis, beeinflusst. Diese Arbeit umfasst zwei Ziele und zwar 1) die Bestimmung des Einflusses des Klimawandels auf die Reisproduktion in der Anbauregion und Provinz Savannakhet und 2) die Abschätzung von möglichen regionalen Anpassungsmaßnahmen für Landwirte. Um das Reisproduktionspotenzial unter Klimawandelbedingungen abzuschätzen wurde das Ertragssimulationsmodell CERES-Rice (DSSAT) für 6 Klimaszenarien unter drei Klimamodellen (CSMK3, HadCM3 und HadGEM) mit jeweils zwei Sensitivitätsstufen angewendet. Die 6 Klimaszenarien bildeten die Basis für generierte tägliche Eingabeparameter von Witterungsparametern für die Reisertragssimulation im 21.Jahrhundert (2001 bis 2100). Drei Perioden aus der 100-jährigen Zeitreihe wurden als Vergleichsperioden ausgewählt (2001 t-2030, 2030 - 2065, und 2070 - 2100). Die Ergebnisse zeigen dass der Reisertrag (ohne Wechsel der Reissorte) unter allen 6 Szenarien zwischen 6.8% und 12.8% im Vergleich zur Beobachtungsperiode (reale Erträge von 1995 bis 2009) zunimmt, wobei die steigende Temperatur der wichtigste bestimmende Ertragsfaktor für die simulierte Reissorte war. Wenn man allerdings die drei simulierten Perioden vergleicht, werden die höchsten Erträge in der zweiten Periode (2035 bis 2065) erreicht während in der dritten Periode (2070 bis 2100) kaum eine weitere Steigerung erzielt wird. Nach den Ergebnissen wird sich die Wachstumsdauer derselben Reissorte je nach Klimaszenario zwischen 5 und 14 Tagen auf 134 bis 143 bis zum Ende des 21.Jahrhunderts verkürzen. Anpassungsmaßnahmen in der Produktionstechnik aufgrund der gegenwärtigen Bedingungen umfassen Änderungen bei den angebauten Reissorten, bei der Bodenbearbeitung, beim Anbau- und Umsetztermin, bei der Unkrautbekämpfung und dem Düngungsmanagement. Anpassungen in der verfügbaren Produktionstechnik und Pflanzenzüchtung als Unterstützung für die lokalen Reisbauern sind weitere Herausforderungen auf überregionaler Ebene um die Reisproduktion unter Klimawandelbedingungen weiter zu steigern.

Zusammenfassung (Englisch)

Lowland paddy rice in Laos is the main crop grown during the rainy season. Climate change is considered as one of the main environmental problems of the current century and it affects directly crop growing conditions such as for rice. This study focus on two objectives which are 1) to estimate the impacts of climate change on rice production in a rice growing region of Savannakhet province and 2) to explore adaption options of local farmers to climate change. To assess the rice yield potential under climate change conditions, the DSSAT CERES-Rice model was applied under three General Circulation Models (GCMs) such as CSMK3, HadCM3 and HadGEM with high and low climate sensitivity, respectively. The resulting six climate change scenarios were the base for the generated daily weather data input for the rice yield simulation of the 21st century (2001 to 2100). Three periods out of these 100 years were finally selected for comparison of the results (2001 to 2030, 2030 to 2065, and 2070 to 2100). The results show that rice yield (of the same selected cultivar) under all six climate change scenarios will increase between +6.8% and +12.8% compared with observation years (1995 to 2009), mainly determined by increasing temperatures from currently sub-optimum level for the simulated cultivar TDK 1. However, if comparison between the three simulated periods, the second period (2035 to 2065) will reach the highest yields and in the third period (2070 to 2100) yields will not further increase. According to the results the rice growing period of the same cultivar will be shortened by approximately 5 to 14 days to between 134 and 143 days in average by the end of the 21st century. Adaptation in rice farming practices may include cultivar change, soil preparing, sowing and transplanting date, weeding, timing and amount of fertilization. Farm technologies and cultivar breeding supporting local rice farming will be further challenges beyond the farm level to ensure or further increase rice production for future climate change conditions.