Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Management of environmental risks associated with landfills in seismically active regions in the New Independent States of Central Asia / submitted by Stephen M. Webb
VerfasserWebb, Stephen Matthew
Begutachter / BegutachterinWu, Wei ; Schneider, Jean Friedrich
GutachterWu, Wei
Erschienen2009
Umfang142 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2009
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Zentralasien / Deponien / Umweltrisiko / Seismicität
Schlagwörter (EN)Central Asia / Landfills / Environmental Risk / Seismicity
Schlagwörter (GND)Mittelasien / Erdbebenbelastung / Deponie / Management / Mittelasien / Erdbebenbelastung / Deponie / Modellierung / Geoinformationssystem / Mittelasien / Erdbebenbelastung / Deponie / Bewertung / Mittelasien / Erdbebenbelastung / Deponie / Umweltgefährdung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-19321 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Management of environmental risks associated with landfills in seismically active regions in the New Independent States of Central Asia [6.81 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das nachhaltige Management und die Beseitigung von Abfall ist eine gesellschaftliche Herausforderung welche die Wirtschaft, die öffentliche Gesundheit und die Umwelt betrifft. Die Situation in Entwicklungsländern, besonders in solchen mit sehr hohen Elementarrisiken, führt zu einem erhöhten allgemeinen Risiko da Regierungen Investitionen eher solchen Themen zukommen lassen, die sie als wirtschaftlich bedeutender auffassen. Diese Dissertation untersucht Umweltrisiken im Zusammenhang mit Hausmülldeponien in seismisch aktiven Regionen in den unabhängigen Staaten in Zentralasien. Die Umweltrisiken von städtischen Deponien betreffen eine große Anzahl von Themen in der Sozioökonomie, in den Naturwissenschaften und im Ingenieurswesen; daher ist ein multi-disziplinärer Ansatz gefordert. Die zugrundeliegende Studie ist das akkumulative Resultat eines dreijährigen Forschungsprojektes (Vertrag Nr. INCO-CT-2005-516732) welches im Rahmen des sechsten EU Rahmenprogramms finanziert wurde. Die internationale Kooperation umfaßte europäische, russische und zentralasiatische Forschungspartner, die ein multidisziplinäres Konsortium aus den Bereichen GIS Technologien, Geologie, Hydrogeologie, Geophysik, Geotechnik, Deponie-Design und -Betrieb sowie Abfallmanagement bildeten. Es war nötig die relevanten sozioökonomischen und juristischen Bedingungen zu verstehen, um Resultate und Empfehlungen für Akteure in den zentralasiatischen Ländern Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan zu entwickeln. Die zusammenfassenden wissenschaftlichen und technologischen Forschungsziele waren: -Erstellung einer GIS Datenbank und eines Klassifikationskataloges für zentralasiatische Deponien -Durchführung dynamischer Analysen zur Erforschung der mechanischen und hydrologischen Eigenschaften von Abfallmasse sowie zur numerischen Modellierung der seismischen Resonanz von Deponien -Analyse des Emmissionspotentials von Deponien mittels Landfill Simulation Reactors (LSR) -Risikoanalyse der Deponien in Bezug auf die sozioökonomischen und umweltbedingten Auswirkungen der Freisetzung von Kontaminanten, deren Transport und deren Schicksal -Entwicklung von Empfehlungen für Sanierungsmaßnahmen um die Risiken zu verringern und Entwicklung von Leitlinien für die Standortauswahl und Design zukünftiger Deponien.

Zusammenfassung (Englisch)

Sustainable waste management and disposal is a societal challenge in terms of economics, public health and environmental impact. The situation in developing countries, and in particular those subject to extreme natural hazards, results in increased overall risk as governments priortize investments to issues of perceived higher economic importance. This dissertation investigates environmental risks associated with landfills in seismically active regions in the New Independent States of Central Asia. Environmental risk from municipal solid waste landfill sites encompasses a wide range of topics within socio-economics, phyiscal sciences and engineering and therefore necessitates a multi-disciplinary approach. The underlying study is an accumulative result of a three-year collaborative research project (Contract No. INCO-CT-2005-516732) funded within the EU Sixth Framework Programme (FP6). The international cooperation involved European, Russian and Central Asian research partners forming a multi-disciplinary consortium covering: GIS technologies, geology / hydrogeology geophysics and geotechnical engineering; landfill design and operation and waste management. Understanding the relevant socio-economic aspects and legislative frameworks was necessary to prepare results and recommendations to address stakeholders in the Central Asian countries: Kazakhstan, Kygyzstan,Tajikistan,Turkmenistan and Uzbekistan. The summarized scientific and technological objectives of the research were: -Develop a GIS database and classification catalogue for Central Asian landfills. -Perform dynamic analysis of landfills to investigate mechanical and hydrological properties of waste mass and numerical modeling of the seismic response of landfills. -Analyze emission potential of landfills using of Landfill Simulation Reactors (LSR). -Analyze risk of the landfills regarding potential environmental and associated socio-economic impact of contaminant release, transport, dilution and fate. -Make recommendations for remediation measures to reduce risk of existing landfills and guidance for site selection and design of future landfills.