Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Chemical composition and biological activity of essential oils and extractives from selected tree species of Uganda / eingereicht von Christine Betty Nagawa
Weitere Titel
Zusammensetzung und biologische Aktivität von Pflanzenextrakten und ätherischen Ölen aus Uganda
VerfasserNagawa, Christine Betty
Begutachter / BegutachterinBaumgartner, Sabine ; Grausgruber, Heinrich
GutachterRosenau, Thomas
Erschienen2015
UmfangXV, 136 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Holzschutzmittel / Pflanzenextrakte / antibakterielle Substanzen / antimykotische Substanzen / ätherische Öle / Insektizide / Bioautographie
Schlagwörter (EN)Wood preservatives / Extractives / Antibacterial / Antifungal / Essential oil / Termiticidal activity / Bioautography
Schlagwörter (GND)Uganda / Baumart / Extrakt / Bioaktive Verbindungen / Holzschutzmittel / Insektizid
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-19121 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Chemical composition and biological activity of essential oils and extractives from selected tree species of Uganda [4.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Pflanzen enthalten Substanzen mit antimikrobieller, antimykotischer und insektizider Wirkung und sind daher eine traditionelle Quelle für Wirkstoffe, die für Heil- und Lebensmittel verwendet werden, oder um Infektionen mit antibiotikaresistenten Keimen behandeln zu können. Auch als Grundlage für Holzschutzmittel könnten sie erheblich zur Verringerung von dauerhaften Umweltschäden beitragen. In dieser Arbeit wurden Extrakte der Blätter und Rinde von Milicia excelsa, Psorospermum febrifugum, Warbugia ugandensis, Entada abbysinica, Albizia coriaria und das Harz von Canarium schweinfurthii auf ihren Gehalt an bioaktiven Substanzen untersucht. Die Extrake wurden mit Accelerated Solvent Extraction (ASE) gewonnen und mit Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GC-MS) analysiert. Unter den enthaltenen Terpenen, Terpenoiden, Sterolen und Fettsäuren waren auch Substanzen mit bekannter antioxidativer, antimykotischer und antimikrobieller Wirkung. Die Extrakte würden sich daher prinzipiell für die Entwicklung umweltverträglicher Holzschutzmittel eignen. Das ätherische Öl aus dem Harz von Canarium schweinfurthii wurde auf seine insektizide Wirkung untersucht. Das Öl und seine isolierten Inhaltsstoffe waren dabei außerordentlich wirksam. Die Extrakte wurden außerdem mit Verdünnungsmethoden und Dünnschichtchromatographie-Bioautographie untersucht, um die Komponenten zu identifizieren, die für ihre Aktivität gegen Mikroorganismen (Bacillus subtilis, Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus lentus, S. aureus) und Pilze (Candida albicans, Aspergillus flavus) verantwortlich sind. Aktive Substanzen wurden mit Säulenchromatographie isoliert und mit GC-MS und Kernspinresonanzspektroskopie (NMR) identifiziert. P. febrifugum, W. ugandensis und A. coriaria zeigten die größte Wirksamkeit.

Zusammenfassung (Englisch)

For centuries, plants have been used as sources of novel compounds in the pharmaceutical and food industry since they contain compounds with antimicrobial, antifungal or insecticidal activity. They can offer alternatives to currently used drugs to overcome resistance against antibiotics. Additionally, plant-based wood preservatives can reduce environmental pollution caused by common wood preservatives. In this study, we evaluated the leaves and bark of Milicia excelsa, Psorospermum febrifugum, Warbugia ugandensis Entada abbysinica, Albizia coriaria and resin from Canarium schweinfurthii as sources of extractable compounds with bioactivity. Samples were extracted with Accelerated Solvent Extraction (ASE) and analyzed by Gas Chromatography coupled with Mass Spectroscopy (GC-MS). The extracts contained terpenes, terpenoids, sterols and fatty acids of which some have known antioxidant, antifungal and antibacterial properties. These could be exploited in the formulation of environmentally benign wood preservatives. The essential oil from the resin of Canarium schweinfurthii was evaluated for its composition and termiticidal activity to establish if it could be used in the protection of wood from termite attack. Our results demonstrated that the oil and its major components were very potent. In addition, extracts were analysed by dilution methods and Thin Layer Chromatography-Direct Bioautography to determine the components responsible for their observed bioactivity against several strains of microorganisms (Bacillus subtilis, Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa, Staphylococcus lentus, S. aureus) and fungi (Candida albicans, Aspergillus flavus). The isolation of the active components including the determination of their structure was done with flash chromatography, GC-MS and Nuclear Magnetic Resonance (NMR) spectroscopy. P. febrifugum, W. ugandensis and A. coriaria were found to have the highest activities.