Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Evaluierung von Alternativen der Ertragsregelung zur Förderung von Innovationen / eingereicht von Johann Wirnsberger
VerfasserWirnsberger, Johann
Begutachter / BegutachterinHasenauer, Hubert ; Knoke, Thomas
GutachterSekot, Walter
Erschienen2011
Umfang465 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Evaluation / Innovation / Ertragsregelung / Forsteinrichtung / Hiebsatz
Schlagwörter (EN)Evaluation / Innovation / Yield regulation / Forest planning / Scheduled harvest
Schlagwörter (GND)Forstertrag / Forsteinrichtung / Simulation
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-19056 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Evaluierung von Alternativen der Ertragsregelung zur Förderung von Innovationen [7.7 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Ertragsregelung ist das Kernstück der mittel- und langfristigen Planung einer nachhaltigen Waldwirtschaft. Durch die Festlegung von Menge und Struktur der Holznutzung erfolgt eine Abstimmung von Vermögens- und Ertragszielen im Forstbetrieb. Dabei werden allerdings in der Praxis vielfach nach wie vor historische Modelle verwendet, während sich neuere Ansätze bislang nicht auf breiter Basis durchsetzen konnten. Über den methodischen Zugang der Evaluationsforschung bietet die Arbeit eine praxisorientierte Hilfestellung für eine systematische Auseinandersetzung mit den verschiedenen Kennzahlen und Instrumenten der Ertragsregelung. Potenzielle Fehlanwendungen klassischer Ansätze werden dabei ebenso thematisiert wie die mehrdimensionale Beurteilung innovativer Konzepte und Planungshilfsmittel. Im Sinne einer formativen Evaluation wird zudem beispielhaft die Weiterentwicklung des Waldwachstumssimulationsmodells MOSES begleitet. Im empirischen Teil der Arbeit werden insbesondere die künftigen Anforderungen an die Ertragsregelung aus Sicht österreichischer Forstbetriebe untersucht. Die Erhebung bei europäischen Staatsforstorganisationen belegt die praktische Auseinandersetzung mit dem Innovationspotenzial neuerer Ansätze auf internationaler Ebene.

Zusammenfassung (Englisch)

Yield regulation is the core element of planning sustainable forestry. The goals regarding the development of the forest in terms of an asset on the one hand and those concerning the current yields on the other are harmonized by determining the volume as well as the structure of harvests. Forest enterprises tend to stick to classical approaches of yield regulation whereas innovative concepts are hardly established in practice yet. The thesis provides a practical framework for assessing the various elements of yield regulation based on the methods of evaluation research. Potential shortcomings as regards the application of historical approaches are identified and discussed. The most prominent innovations in the field are characterized based on a concept of criteria and indicators. The single tree growth simulation model MOSES serves as an example for demonstrating formative evaluation. The empirical part of the thesis identifies future requirements in regard to yield regulation from the point of view of Austrian forest enterprises. The state of the art as documented by European state forest organizations indicates the innovative potential of alternative concepts from an international perspective.