Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Mögliche Sammeleigenschaften ausgewählter Honigbienenarten / von Josef Mayr
VerfasserMayr, Josef
Begutachter / BegutachterinPechhacker, Hermann ; Frank, Thomas
Betreuer / BetreuerinPechhacker, Hermann
Erschienen2007
Umfang119, XXVI Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2007
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)A. cerana / A. mellifera carnica / A. mellifera ligustica / Sammeleigenschaft / Blütenstetigkeit
Schlagwörter (EN)A. cerana / A. mellifera carnica / A. mellifera ligustica / gathering character / flower visit consistence
Schlagwörter (GND)Indische Biene / Italienerbiene / Carnica-Biene / Sammeln / Verhalten
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-18326 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mögliche Sammeleigenschaften ausgewählter Honigbienenarten [2.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit dem unterschiedlichen Verhalten von zwei Bienenarten (Apis cerana und Apis mellifera ligustica) und Bienenunterarten (Apis mellifera carnica und Apis mellifera ligustica). Bei den Versuchen in Nepal wurden Bienen von A. cerana und A. m. ligustica untersucht. Es wurden Futterplätze mit Zuckerlösung in unterschiedlichen Entfernungen zum Bienenstand errichtet. Die Anzahl der Neubesuche der Futterstellen, die Häufigkeit des Futterplatzwechsels und die Flugweite zeigten deutlich, dass die Bienen von A. cerana die Umgebung intensiver nach Futter absuchen als die Bienen von A. m. mellifera. Die Versuche in Theiß und in Jaidhof (beide in Nordostösterreich) dienten zur Feststellung der Blütenstetigkeit der A. m. carnica Bienen. Bienenvölker wurden in unterschiedlichen Entfernungen zu einem Sonnenblumenfeld aufgestellt. Es wurden die zurückkehrenden Sammelbienen untersucht. Dabei wurden das Honigblasengewicht, das Trockenmassegewicht und die Anzahl der unterschiedlichern Pollenformen festgestellt. Die Bienen von Theiß hatten mehr unterschiedliche Pollenformen in den Honigblasen. Das Honigblasengewicht und das Trockenmassegewicht der Entfernung

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the different hoarding behavior of two bee species (Apis cerana and Apis mellifera ligustica) and bee subspecies (Apis mellifera carnica und Apis mellifera ligustica). Experiments in Nepal involved A. cerana und A. m. ligustica. Feeding stations with sugar solution were set up at various distances from the apiaries of both bee species. The number of new feeding station visitors, the frequency of feeding station alteration, and the flight range of the bees demonstrated clearly that A. cerana bees searched the area for food sources much more intensively than A. mellifera bees. Experiments in Theiß and Jaidhof provided a framework for the analysis of flower visit consistency of A. m. carnica bees. Beehives were positioned at various distances from a sunflower field. Gathering bees were examined upon their return to their hives. The weight of honey sacks, dry measure, and the amount of different forms of pollen were determined. The Theiß bees had more different forms of pollen in their honey sacks. The dry measure and honey sacks of the Jaidhof bees at