Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Generation of nanocarrier systems with S-layer proteins / Mehmet Hikmet Ücisik
VerfasserÜcisik, Mehmet Hikmet
Begutachter / BegutachterinEsener, Sadik C. ; Demirel, Melik C.
Betreuer / BetreuerinSchuster, Bernhard
Erschienen2014
Umfang144 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Pharmakotherapie / Emulsom / S-Schicht / Kurkuma / Nanomedizin
Schlagwörter (EN)Drug Delivery Systems / Emulsomes / S-layer Proteins / Curcumin / Nanomedicine
Schlagwörter (GND)Therapeutisches System / Nanostrukturiertes Material / Virushülle / S-Layer / Sphärosom / Curcumin
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-18214 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Generation of nanocarrier systems with S-layer proteins [10.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Studie stellt ein auf Lipid-basierendes Nanoträgersystem, die sogenannten Emulsome vor, die den Transport von hydrophoben bioaktiven Wirkstoffe ermöglichen. Curcumin, eine schlecht wasserlösliche polyphenolische Substanz mit intrinsischen antikanzerogenen Eigenschaften wurde in Emulsomen eingelagert. Mit Hilfe dieser neuen Nanorezeptur, auch CurcuEmulsomen genannt, konnte die limitierte Bioverfügbarkeit von Curcumin umgangen werden und es gelang die Löslichkeit um ein 10 000faches zu erhöhen. Um eine aktive Abgabe von Curcumin zu ermöglichen wurden CurcuEmulsomen zum ersten Mal mit kristallinen bakteriellen Zelloberflächenproteinen, den sogenannten S-Schichten umhüllt, die zusätzlich mit funktionellen Protein G Domänen ausgestattet wurden. Dieser neuartiger Ansatz ermöglicht die Bindung der CurcuEmulsomen spezifisch an humanen Immunoglobulin G (IgG) Domänen, während keine Wechselwirkung mit CurcuEmulsomen ohne Protein G Domänen auf der Oberfläche beobachtet wurde. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die erfolgversprechende in vitro Wirksamkeit der CurcuEmulsomen kombiniert mit der Fähigkeit die Oberfläche der Emulsomen mit Hilfe der S Schicht(fusions)technologie zu funktionalisieren ein hohes Potential für verschiedenste therapeutische in vivo Anwendungen besitzt.

Zusammenfassung (Englisch)

The presented study introduces a novel lipid based nanocarrier system, so called emulsomes, as a drug delivery platform facilitating the delivery of hydrophobic bioactive agents, whose medical use is otherwise limited. Curcumin, a poorly water soluble natural polyphenolic compound with intrinsic anti cancer properties was encapsulated in emulsomes. The new nanoformulation, named as CurcuEmulsomes, did not only overcome the bioavailability limitation of the compound and increase its solubility by 10,000 fold, but also exhibited promising therapeutic efficacy against HepG2 human carcinoma cell line in vitro. Further to achieve active delivery, CurcuEmulsomes were coated - for the first time - with crystalline bacterial cell surface layer (S-layer) fusion proteins with functional protein G domains. This allowed the nanocarrier to bind the human immunoglobulin (IgG) domains specifically, whereas no interaction was observed for those lacking these functional groups. Concisely, the promising in vitro efficacy of CurcuEmulsomes and the capability of S layer (fusion) technology to add functional surface characteristics to emulsomes highly featured the potential of S layer coated emulsomes for in vivo therapeutic applications.