Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Premiumweizenproduktion in Zentral- und Osteuropa : Einfluss von Sorte, Standort, Saatstärke und N-Düngungsmanagement auf Ertrag und Qualität bei Weizen im semiariden Produktionsgebiet / eingereicht von Iuliia Tasheva
Weitere Titel
Premium wheat production in Central and Eastern Europe. Influence of variety, trial site, seeding rate and nitrogen fertilizer management on yield and quality of wheat in semiarid area of production
VerfasserTasheva, Iuliia
Begutachter / BegutachterinEitzinger, Josef ; Vollmann, Johann
GutachterLiebhard, Peter
ErschienenWien, Juli 2016
Umfang133 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Dissertation, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Weizen / Sorte / Bestandesdichte / Stickstoffdüngung / Kornertrag / Qualität
Schlagwörter (EN)wheat / variety / density / nitrogen fertilization / grain yield / quality
Schlagwörter (GND)Winterweizen / Bestandesdichte / Stickstoffdüngung / Ernteertrag / Backqualität
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-18150 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Premiumweizenproduktion in Zentral- und Osteuropa [3.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei Weizen (Triticum aestivum L.) steigt jährlich der Bedarf für die Nahrungs- und Futtermittelproduktion sowie für die stoffliche und energetische Verwertung. Die weltweite Erhöhung des Lebensstandards fördert zusätzlich kontinuierlich steigend die Nachfrage nach hochwertigen, qualitativen Nahrungsmitteln, im hohen Ausmaß von Weizenbrot und Weizenbackwaren. Eine Erhöhung der Aufbringungsmenge, der ernährungsphysiologischen Qualität und der Backqualität bei der Getreideproduktion wird durch ein Bündel von Produktionsmaßnahmen gewährleistet, im Besonderen durch eine geeignete Sortenwahl und eine Optimierung des N-Düngungsmanagements. Die Optimierung der Bestandesführung für die Qualitätsweizenproduktion im semiariden Produktionsgebiet erfolgte bei sechs Winterweizensorten unterschiedlicher Backqualität (vier Qualitäts- und zwei Mahlweizensorten) und unterschiedlicher Herkunft (vier österreichische und zwei ukrainische Sorten). Vier N-Düngungsvarianten, drei Saatstärken auf drei unterschiedlichen Versuchsstandorten in Österreich und in der Ukraine wurden in dreijährigen Parzellenfeldversuchen beurteilt. Die drei Standorte (zwei in Österreich und einer in der Ukraine) wiesen einen unterschiedlichen Nährstoffversorgungsgrad im Boden auf. Die Sorten im semiariden Produktionsgebiet zeigten unterschiedliche Ertragsleistungen, Sorten mit hoher Anpassungsfähigkeit wurden ermittelt. Eine deutliche genotypische Abhängigkeit der Backqualität bei Weizen ergab sich in allen Versuchen. Die Qualitätsweizenproduktion höchster Stufe, die Produktion von "Premiumweizen", bei einem mittleren bis hohen Ertragsniveau, wurde nur mit Qualitätsweizensorten, bei einer optimierten N-Düngung mit einer N-Ährengabe von 60 kg N/ha, erreicht. Aufgrund der Versuchsergebnisse erfolgte die Einstufung der ukrainischen Sorten hinsichtlich Backqualität nach dem in Österreich geltenden Bewertungsschema. Es erfolgte eine Bewertung der angeführten Versuchsstandorte zur Beurteilung von Sorten im semiariden Produktionsgebiet Zentraleuropas.

Zusammenfassung (Englisch)

The demand for wheat (Triticum aestivum L.) for food and feed production as well as for material and energy utilization is increasing year by year. The worldwide rise in living standards also continually raises the demand for high quality food, especially for wheat bread and bakery products. The growth of production and of nutritional-physiological and baking quality can be assured by a set of variable production improvements, particularly by variety selection and optimization of N fertilizer management. For optimizing the management of quality wheat production in the semiarid climate area of Central and Eastern Europe, six winter wheat varieties with different baking quality levels (four quality and two milling varieties) and different origins (four Austrian and two Ukrainian cultivars) were tested. The tests were performed on small plots over a period of three years, using four N-fertilizer application levels and three seeding rates on three trial sites in Austria and in the Ukraine (two in Austria and one in the Ukraine) with different soil nutritional conditions. The varieties tested in the semiarid area achieved different yield levels, the trial results determined those best adapted. Significant genotypic differences in baking quality among the varieties were revealed by all trials. The highest level of yield and baking quality ("Premium Winter Wheat") was only achieved by quality wheat varieties and with the optimum N fertilizer amount of 60 kg /ha during heading. Based on the quality results obtained in this study, the Ukrainian cultivars were categorized into the Austrian system. The trial sites were evaluated in view of their suitability for varieties behavior tests in semiarid area of production in Central Europe.