Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Agenten-basierte Simulation intermodaler Gütertransportnetzwerke / eingereicht von Edith Schindlbacher
VerfasserSchindlbacher, Edith
Begutachter / BegutachterinAlmeder, Christian ; Fellendorf, Martin
Betreuer / BetreuerinGronalt, Manfred
Erschienen2014
Umfang107 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Agenten-basierte Simulation / Intermodale Netzwerke / Containertransport
Schlagwörter (EN)Agent-based Simulation / intermodal Networks / container transportation
Schlagwörter (GND)Containerverkehr / Verkehrsnetz / Modellierung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-17488 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Agenten-basierte Simulation intermodaler Gütertransportnetzwerke [3.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aufgrund der Prognosen für die Entwicklung des Container-Transportvolumens ist der zentral- und osteuropäische Raum aktuell mit Fragestellungen der Terminal-Netzwerkplanung konfrontiert. Die somit anstehenden Planungsmaßnahmen sind nicht zielführend, wenn sie isoliert auf einzelne Teilbereiche des Systems oder regional beschränkt durchgeführt werden, bzw. die Auswirkungen einzelner Initiativen auf das gesamte Transportnetzwerk nicht berücksichtigt werden. In dieser Arbeit wird daher ein Agenten-basiertes Simulationsmodell zur Planung und Evaluierung von intermodalen Gütertransportnetzwerken vorgestellt, das einen systemumfassenden Ansatz verfolgt. Die Herausforderungen dabei bestehen in der Berücksichtigung der entscheidenden Akteure und der notwendigen Transportinfrastruktur, wie auch der Einführung effizienter Betriebskonzepte sowohl für Terminals als auch für Zugsprodukte innerhalb des betrachteten Netzwerkes und von und zu Import- und Exportregionen. Das Modell ermöglicht unter der Berücksichtigung verschiedener Akteurssichten die dynamische Ermittlung der Leistungsparameter für das gesamte Netzwerk und der einzelnen Systemelemente. Die entwickelten Betriebskonzepte und verschiedenen Funktionalitäten des Simulationsmodells werden anhand von Anwendungsfällen auf ihre Anwendbarkeit getestet, und in weiterer Folge entsprechende Netzwerkkonfigurationen für unterschiedliche Transportnachfragemengen ermittelt.

Zusammenfassung (Englisch)

Future prospects of the development of intermodal transport clearly show that central and eastern Europe actually faces challenges in terminal network evolution. Isolated measures concerning only parts of the system or with limited regional scope remain unrewarded. The same applies for individual activities with no regard to the impact on the whole network. This work presents an agent-based simulation model for the planning and evaluation of intermodal freight transportation networks with a system-wide scope. The challenges can first be seen in the incorporation of the significant actors. Second, efficient operational concepts have to be established for the intermodal terminals and also for the train products on a network-spanning level. The developed model eventually enables the dynamic evaluation of the performance of the whole system, as well as on the level of individual elements. The designed opertional concepts and model functionalities are thereafter tested and approved by implenting user cases for various operational and infrastructural network configurations and different scenarios of transportation demand.