Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Fotosyntheseleistung von Zweigelt-Reben (Vitis vinifera L.) im pannonischen Klimaraum : Einfluss von Wasserversorgung, Blattalter und Kaliumversorgung / eingereicht von Mathilde Knoll
VerfasserKnoll, Mathilde
Begutachter / BegutachterinRedl, Helmut ; Kikuta, Silvia
Betreuer / BetreuerinRedl, Helmut
Erschienen2008
Umfang162 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Fotosynthese / Zweigelt / Vitis / Bewässerung / Blattalter / Kalium
Schlagwörter (EN)photosynthesis / Zweigelt / Vitis / irrigation / leaf age / potassium
Schlagwörter (GND)Nordburgenland / Zweigelt / Photosynthese / Wasser / Blatt / Alter / Kalium
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-17409 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fotosyntheseleistung von Zweigelt-Reben (Vitis vinifera L.) im pannonischen Klimaraum [1.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Arbeit wurden der Gaswechsel (Fotosyntheseleistung, Water Use Efficiency und stomatäre Leitfähigkeit) und das Wasserpotenzial von Zweigelt-Reben (Vitis vinifera L.) unter den pannonischen Klimabedingungen des Nordburgenlandes in den Jahren 2004 und 2005 untersucht. Während im Jahr 2005 bei ausreichenden Niederschlägen das Predawn Water Potential nicht unter -0,18 MPa sank, herrschte im Jahr 2004 von Mitte Juli bis Anfang September eine lange Trockenperiode, wodurch das Predawn Water Potential ohne Bewässerung bis auf -0,42 MPa bzw. -0,27 MPa bei normaler betriebsüblicher Tropfbewässerung oder doppelter Wassergabe fiel. Trotz der anhaltenden Trockenheit wurden 2004 bis Mitte August mit 12 bis 17 mol.m-2.s-1 zu Mittag ähnlich hohe Fotosyntheseleistungen wie an heißen Tagen 2005 erzielt, erst gegen Ende August 2004 wurde der Gaswechsel ohne Zusatzbewässerung deutlich verringert. Der Einsatz der doppelten Bewässerung brachte keine Verbesserung gegenüber der betriebsüblichen Bewässerung. Gaswechselmessungen in Abhängigkeit von Insertionshöhe und Blattalter ergaben im Jahr 2005, dass bei guter Wasserversorgung Blätter in und unterhalb der Traubenzone über einen langen Zeitraum eine hohe Fotosyntheserate bei gleichzeitig hoher Water Use Efficiency (WUE) aufrechterhalten können. Auch nach 100 Tagen erbrachten diese Blätter im Durchschnitt noch 65 bis 75 % ihrer maximalen Fotosyntheseleistung. Die Fotosyntheseleistung wurde durch unterschiedliche Rebenkultivierung, wie Pflanzverband, Erziehungsform, Laubarbeit und insbesondere die Kaliumversorgung, beeinflusst. Bei starken Kaliummangelsymptomen am Rebblatt waren deutliche Einbußen in der Fotosyntheseleistung und WUE gegenüber symptomfreien Blättern zu erkennen. Außerdem wurde bei Kaliummangel der Stress der Reben durch Hitze, Licht und Trockenheit verstärkt.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of the study was to investigate the gas exchange (photosynthesis, water use efficiency, stomatal conductance) and water potential of Zweigelt grapevine (Vitis vinifera L.) in the years 2004 und 2005 under the conditions of the typical pannonian climate in the northern part of Burgenland. While in the year 2005 predawn water potential remained above -0,18 MPa at all times due to adequate precipitation, in 2004 a long period of drought lasting from the middle of July until the beginning of September caused predawn water potential to drop to -0,42 MPa without drip-irrigation and to -0,27 MPa when vines were irrigated according to standard practice or with double amount of water. Nevertheless, midday-photosynthesis remained in 2004 comparatively high at 12 bis 17 mol.m-2.s-1 until the middle of August, similar to the photosynthesis performed on hot days in the year 2005. Only towards the end of August 2004 gas exchange began to noticeably decrease as a result of the continuing drought. The application of double amount of water did not improve photosynthesis compared to standard irrigation. Gas exchange measurements of leaves against leaf insertion and leaf age in the growing period 2005 showed that with adequate water supply mature leaves in the fruiting zone were able to maintain high rates of photosynthesis over a long period. Even with a physiological age of 100 days leaves achieved 65-75 % of maximum photosynthesis. Results were influenced by different vineyard cultivation practices like vine spacing, training system, shoot and leaf removal and particularly potassium nutrition. Leaves with heavy potassium deficiency symptoms showed a distinct reduction in photosynthesis compared to symptom-free leaves. Furthermore plants with potassium deficiency where more susceptible to stress caused by heat, sunlight or drought.