Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Soil properties and nutrient dynamics of Quercus dominated forests in north-east Austria / submitted by Shuai Yan
VerfasserYan, Shuai
Begutachter / BegutachterinKlik, Andreas ; Mentler, Axel
Betreuer / BetreuerinGlatzel, Gerhard
Erschienen2013
Umfang206 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. und chines. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Eichenwälder / Bestandesalter / Bodentypen / Bodeneigenschaften / Nährstoffe / Austauschbare Kationen / Österreich
Schlagwörter (EN)Quercus forests / stand age / soil types / soil properties / nutrients / exchangeable cations / Austria
Schlagwörter (GND)Österreich <Nordost> / Eichenmischwald / Waldboden / Nährstoffbilanz
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-17061 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Soil properties and nutrient dynamics of Quercus dominated forests in north-east Austria [9.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nach vielen Jahrzehnten der Ausrichtung der Forstwirtschaft auf Qualitätsholzproduktion in Nord-Ost Österreich gibt es wieder ein wachsendes Interesse an Nutzung von Waldbiomasse zur Energieproduktion. In dieser Gegend mangelt es an umfassendem Wissen über Bodeneigenschaften und mögliche Effekte des verstärkten Biomasseentzuges. Der Nährstoffbedarf des Baumwachstums wird vorwiegend über die Aufnahme vom Nährstoffvorrat im Mineralboden gedeckt. Diese Studie ist auf den Nährstoffstatus der oberirdischen stehenden Biomasse und die Bodeneigenschaften fokussiert, um mehr über die zeitliche Dynamik der Pflanzennährstoffe in eichendominierten Wäldern zu erfahren. Neun permanente, eicheneichendominierte Untersuchungsflächen wurden für diese Studie ausgewählt. Drei Boden-Referenzgruppen (laut WRB: Eutric Cambisol, Calcic Chernozem und Haplic Luvisol) wurden für das Studiengebiet als repräsentativ angenommen und beprobt. Jedes Bodenprofil wurde in Auflage- und geometrische Bodenhorizonte von 0-5, 5-10, 10-20, 20-40 und 40-50 cm geteilt. Diese Studie (i) quantifiziert oberirdische Biomasse und die Nährstoffvorräte von N, K, Ca, Mg, Na, Al, Fe, Mn, P und S dieses Studiengebietes; (ii) erfasst Streu- und Wurzelbiomasse, Bodenazidität, Lagerungsdichte, Boden-N und C; (iii) quantifiziert austauschbare Kationen K, Ca, Mg, Na, Al, Fe und Mn sowie die KAK in den Böden des Studiengebietes; (iv) berechnet das Holz: Rinden-Verhältnis der Traubeneiche; (v) identifiziert den Einfluss des Bestandesalters auf die austauschbaren Kationen. Diese Studie zeigt, dass aus Sicht der aktuellen Nährstoffvorräte im Mineralboden keine Einwände bestehen, um die Nutzung von Biomasse zur Energiegewinnung zu intensivieren. Das Bestandesalter hatte keinen signifikanten Einfluss auf Mineralnährstoffstände im Boden. Der Stand der Nährstoffe, speziell der austauschbaren Kationen, ist in diesem Studiengebiet genügend hoch und weist nicht auf die Notwendigkeit einer zusätzlichen Düngung unter aktuellen waldbaulichen Maßnahmen hin.

Zusammenfassung (Englisch)

After many decades of forestry directed primarily at timber production in North-East Austria, there is growing interest again in increasing utilization of forest biomass for energy. Concomitant information on soil properties and possible effects of increasing biomass extraction is lacking in this area. The nutrient demand of tree growth is predominantly met by uptake from the nutrient pool of the mineral soil. This study focuses on above-ground standing biomass nutrient status and soil properties in order to learn more on the temporal dynamics of plant nutrients in Quercus dominated forests. Nine permanent, Quercus petraea dominated, plots were selected for this study. Three soil types (according to WRB: Eutric Cambisol, Calcic Chernozem and Haplic Luvisol) were considered representative for the study area and sampled. Each soil profile was divided into litter layer as well as geometric soil horizons of 0-5, 5-10, 10-20, 20-40 and 40-50 cm. This study (i) quantified above-ground biomass and nutrient pools of N, K, Ca, Mg, Na, Al, Fe Mn, P and S of this study area; (ii) determined litter and root biomass, soil acidity, soil bulk density, soil N and C; (iii) quantified exchangeable cations K, Ca, Mg, Na, Al, Fe, and Mn as well as CEC in the soils of this study area; (iv) calculated wood: bark ratio of Quercus petraea;(v) identified the effects of stand age on exchangeable cations. This study showed that the nutrient pools in the mineral soil are at present sufficient to increasing the harvesting of biomass for energy. Stand age had no significant influence on mineral nutrient levels in the soil. The levels of nutrients in particular exchangeable cations in this study areas are reasonably high and do not indicate the necessity for additional fertilization under current silvicultural practices.