Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Daily activity pattern, space use and habitat preferences of the European hare (Lepus europaeus) / by Stéphanie C. Schai-Braun
VerfasserSchai-Braun, Stéphanie C.
Begutachter / BegutachterinHackländer, Klaus ; Frank, Thomas ; Alves, Paulo C.
GutachterHackländer, Klaus
Erschienen2013
Umfang86 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2013
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Lepus europaeus / Feldhase / GPS / Aktivitätsmuster / Raumnutzung / Zeitskala / Habitatselektion / Habitatmeidung / Feldgrösse / Chesson's Elektivitätsindex
Schlagwörter (EN)Lepus europaeus / Brown hare / GPS / activity pattern / space use / time scale / habitat selection / habitat avoidance / field size / Chesson's
Schlagwörter (GND)Feldhase / Habitat / Aktivität / Tagesablauf
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-16985 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Daily activity pattern, space use and habitat preferences of the European hare (Lepus europaeus) [2.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Seit den 1960er-Jahren nimmt die Anzahl der Feldhasen (Lepus europaeus) in ganz Europa ab. Um die Lebensbedingungen der Feldhasen zu verbessern, müssen grundlegende Aspekte der Ökologie dieser Tierart erforscht werden. Im Rahmen dieser Doktorarbeit wurden zu diesem Zweck einerseits Aktivitätsmuster und Raumnutzung und andererseits Habitatpräferenzen untersucht. Wir rüsteten neun Feldhasen mit GPS-Halsbändern aus, die programmiert waren, eine Positionsaufnahme pro Stunde zu tätigen. Damit konnten wir den Einfluss des Tageslichts auf die Bewegungsaktivität der Feldhasen studieren. Da die Tiere in einem vom Getreideanbau dominierten Landwirtschaftsgebiet telemetriert wurden, konnten wir überdies Rückschlüsse über den Einfluss der Ernte auf die Raumnutzung gewinnen. Schliesslich analysierten wir die Vegetation an den tagsüber genutzten Ruheplätzen und die Habitatselektion während der aktiven Phase, das heisst in den frühen Nachtstunden. Die Studien betreffend Ruheplätze und Habitatselektion fanden zum ersten Mal in einem Landwirtschaftsgebiet mit niedriger Feldhasendichte (6 Feldhasen pro 100 ha) statt.

Zusammenfassung (Englisch)

Over recent decades a general decline in European hare (Lepus europaeus) densities all over Europe has been recorded. To increase the European hares living conditions, fundamental aspects of the species ecology have to be known. In this doctoral thesis, on the one hand, the species activity pattern and space use and, on the other hand, the European hares habitat preferences were investigated. We equipped nine European hares with GPS-collars programmed to take one fix per hour. We were therefore able to study the influence of daylight regime on the hares diurnal locomotor activity patterns. As the telemetry was conducted in a cereal dominated agricultural landscape, we moreover investigated the effects of harvest on the hares space use. Furthermore, the vegetation characteristics at hares resting places during daytime and habitat selection during activity, i.e. the early night hours, were analysed. The studies on hares resting places and habitat selection was conducted for the first time in an agricultural area with low hare density (6 hares per 100 ha).