Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Supportive investigations for the implementation and the interpretation of LCA in R&D of bio-based product systems : cases from forest-based industries / submitted by: Dipl.-Ing. Franziska Hesser
Weitere Titel
Unterstützende Untersuchungen für die Implementierung und Interpretation von Lebenszyklusanalysen in der F&E von biobasierten Produktsystemen: Beispielfälle aus der waldbasierten Industrie
VerfasserHesser, Franziska
Begutachter / BegutachterinRichter, Klaus ; Baumgartner, Rupert
GutachterSchwarzbauer, Peter
ErschienenVienna, December 2015
Umfanggetrennte Seitenzählungen : Diagramme
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Dissertation, 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Nachhaltigkeitsbewertung / Lebenszyklusanalyse / Übersichtsökobilanz / Forschung und Entwicklung / biobasiert / Holz / Naturfasern / Generalisierung / Delphi / Rückzahldauer
Schlagwörter (EN)Sustainability Assessment / Life Cycle Assessment / Screening Life Cycle Assessment / Research and Develompent / Bio-based / Wood / Natural Fibers / Generalisation / Delphi / Payback Period
Schlagwörter (GND)Nachwachsender Rohstoff / Nachhaltigkeit / Produktlebenszyklus
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-16059 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Supportive investigations for the implementation and the interpretation of LCA in R&D of bio-based product systems [1.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die biobasierte Industrie spielt aufgrund der Zusammenhänge der sozialen, ökonomischen und ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit mit den politischen Zielen der Europäischen Kommission, eine wichtige Rolle. Die Entwicklung von biobasierten Alternativen konventioneller petrochemischer Produkte ist aktuell Gegenstand der Materialforschung. Einschränkungen in der Datenverfügbarkeit und methodische Optionen sind immanente Bestandteile von Lebenszyklusanalysen während der Forschung und Entwicklung biobasierter Produkte, wodurch die Implementierung der Analyse einerseits und die Interpretation der Ergebnisse andererseits vor Herausforderungen stehen. Das Ziel dieser Dissertation ist es diesbezüglich einen Lösungsansatz zu präsentieren. Dazu wurden Beispiele von Lebenszyklusanalysen biobasierter Produktsysteme während der Forschung und Entwicklung durchgeführt. Die aufgetretenen Herausforderungen wurden dokumentiert und klassifiziert, woraus methodische Schlüsselfragen identifiziert wurden. Zusätzlich wurden unterstützende Untersuchungen verwendet, um für die Interpretation der Ergebnisse weitere Dimensionen der Nachhaltigkeit (neben der ökologischen auch die ökonomische oder soziale) zu integrieren. Der präsentierte Zugang wird zur Integration von Umweltaspekten in die Forschung und Entwicklung biobasierter Produktsysteme durch eine Unterstützung der Lebenszyklusanalyse als wertvoll erachtet.

Zusammenfassung (Englisch)

Due to the interrelations of the bio-based industries to the social, economic and environmental dimensions of sustainability, the bio-based industries play an important role in connection to the policy aims of the European Commission. Developing bio-based counterparts of conventional petrochemically-based products or novel bio-based materials and associated manufacturing processes is the subject of recent research activities in material sciences. The constraints on data availability and methodological options inherent to Life Cycle Assessment of bio-based product systems in the research and development stage challenge the implementation of the environmental assessment on the one hand and the interpretation of the results on the other. The aim of this thesis is to present an approach to solve the stated problem. Therefore, Life Cycle Assessment cases of bio-based product systems in the research and development stage were conducted. Challenges encountered were documented and classified, and key methodological questions were identified. Supportive investigations were used to integrate additional dimensions (social or economic aside of environmental) of sustainability to better interpret the Life Cycle Assessment results. The approach presented is rated valuable for the integration of environmental aspects in research and development of bio-based product systems by supporting Life Cycle Assessment.