Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Hydraulic and sedimentological assessment of salmonid spawing habitats in river sections influenced by small hydropower operations / composed by Wolfgang Obruca
VerfasserObruca, Wolfgang
Betreuer / BetreuerinHauer, Christoph
ErschienenWien, 2015
Umfangiv, 94 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftUniversität für Bodenkultur Wien, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Laichplätze, Salmoniden, Wasserkraft, Feinsediment
Schlagwörter (EN)Spawning habitat, salmonids, hydropower, fine sediment
Schlagwörter (GND)Lachsartige <Familie> / Laichplatz / Kleinwasserkraftwerk
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-15753 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Hydraulic and sedimentological assessment of salmonid spawing habitats in river sections influenced by small hydropower operations [5.81 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Österreichweit sind Salmonidenflüsse von einem hohen Regulierungsgrad durch die Kleinwasserkraft betroffen. Es wird bisher davon ausgegangen, dass sich die hydromorphologischen und sedimentologischen Veränderungen, welche sich an Gewässerabschnitten flussauf und flussab von Kraftwerkswehren feststellen lassen, potentiell nachteilig auf die Eignung betroffener Abschnitte als Laichhabitate von Salmonidenfischen auswirken. Es liegen jedoch nur wenige wissenschaftliche Arbeiten vor, die diese Thematik aufgreifen. Vorliegende Masterarbeit, als Kompendium eingereicht und im Englischen verfasst, thematisiert die sedimentologische und hydraulische Bewertung von Salmonidenlaichplätzen im Einflussbereich von Kleinwasserkraftwerken. Die Arbeit organisiert sich in zwei Abschnitte. Abschnitt 1 bietet eine Literaturübersicht zum Thema Laichhabitatwahl und qualität bei Salmonidenfischen und beschreibt die Wasserkraftnutzung Österreichs in Zusammenhang mit potentiell negativen ökologischen Auswirkungen dieser auf Salmonidenlaichhabitate. Abschnitt 2 gliedert sich in zwei Fallstudien, verfasst als Wissenschaftsartikel, sowie einer daran anschließenden zusammenführenden Diskussion der Ergebnisse beider Artikel. Artikel 1 fasst die Ergebnisse eines Laborexperiments zusammen, in welchem der Interstitialdurchfluss durch Bachforellen-Laichnester in einem hydraulischen Strömungskanal untersucht wurde. Hierbei wurde zunächst eine Methode zur Visualisierung des Interstitialdurchflusses entwickelt, um daraufhin den Interstitialdurchfluss bei zunehmender Grobsand-Infiltration der Laichnester zu messen. Artikel 2 präsentiert die Ergebnisse einer Freilandbegehung zweier geologisch unterschiedlicher Salmonidenflüsse (Gr. Mühl, Oberösterreich; Gr. Erlauf, Niederösterreich). Ziel dieser Untersuchung war es, unterschiedliche kraftwerksbeeinflusste Flussabschnitte auf das Vorkommen von Salmonidenlaichplätzen hin zu untersuchen und diese abiotisch zu charakterisieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Salmonid rivers in Austria show a high degree of regulation as a result of the nationwide development of small hydropower plants (SHPs). Along with this development, hydromorphological and sedimentological alterations seen in river sections affected by hydropower operations are assumed to cause limitations in the availability and quality of the spawning habitat in salmonid fishes. However, to date, studies related to the suitability of hydropower influenced river sections for spawning salmonids are still rare. This master thesis, written as a compendium, deals with the hydraulic and sedimentological assessment of salmonid spawning habitats in hydropower influenced river sections. This thesis is organized into two sub-sections. Section 1 presents a literature review about the selection and abiotic quality criteria of the spawning habitat in riverine salmonid fishes. Consequently, the current state of hydropower development in Austria is reviewed and discussed with regard to potential negative ecological affects of hydropower operations on salmonid spawning habitats. Section 2 consists of two case studies composed as research articles, including a closing synthesis of the findings obtained regarding feasible management implications. Article 1 summarizes the findings obtained from a laboratory experiment dealing on the assessment of the intergravel flow through artificial brown trout spawning redds in a flume experiment. A method was conceived to visualize the intergravel flow in order to measure the intergravel flow at successive coarse sand infiltration of the spawning redds. Article 2 presents the results obtained from a field investigation at two geologically distinct study rivers (Gr. Mühl, Upper Austria; Gr. Erlauf, Lower Austria). The aim of this investigation was to analyze different sections of hydropower development regarding spawning redd abundances and abiotic spawning redd characteristics.