Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Basilikum und symbiontischer Mykorrhizapilz : Auswirkung der Mykorrhizierung auf die Produktion sekundärer Pflanzenstoffe und die Pathogenität von Fusarium oxysporum / eingereicht von Magdalena Kraml
VerfasserKraml, Magdalena
Betreuer / BetreuerinVierheilig, Horst
Erschienen2007
UmfangVIII, 60 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Landwirtschaft:Pflanzenpathologie, Mykorrhiza, Arzneipflanzen
Schlagwörter (EN)AGRICULTURE, PLANT PATHOLOGY, Mycorrhiza, medicinal plants
Schlagwörter (GND)Basilikum / Mykorrhizierung / Pflanzeninhaltsstoff / Fusarium oxysporum
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-15749 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Basilikum und symbiontischer Mykorrhizapilz [3.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Symbiose zwischen Pflanzenwurzeln und Mykorrhizapilze bewirkt eine Anzahl von Veränderungen im Metabolismus der Wirtspflanze. In der vorliegenden Arbeit wurde die Auswirkung der Mykorrhizierung auf die Produktion sekundärer Pflanzenstoffe, sowie die Auswirkung der Mykorrhizierung auf die Pathogenität von Fusarium oxysporum bei Basilikum (Ocimum basilicum) untersucht. Durch Anlegen einer Versuchsreihe mit fünf unterschiedlichen Behandlungsvarianten von Basilikum und anschließender Ermittlung der Pflanzensterblichkeit, der Wurzelverbräunung und der Biomasseproduktion konnte eine Schutzfunktion der Mykorrhiza gegen das Wurzelpathogen Fusarium oxysporum nachgewiesen werden. Eine Analyse des Pflanzenmaterials gab Aufschluss über die Auswirkung der Mykorrhizierung auf die Produktion sekundärer Pflanzenstoffe. Durch die Mykorrhiza konnte keine signifikante Erhöhung sekundärer Pflanzenstoffen in den Basilikumpflanzen erreicht werden, jedoch kam es durch die mykorrhizabedingte Steigerung der Biomasse insgesamt zu einem höheren Ertrag an diesen Substanzen, ohne dass die Qualität der Inhaltsstoffe beeinträchtigt wurde. Die Ergebnisse der Arbeit sind für den Pflanzenschutz bei der Basilikumproduktion von Interesse. Der Einsatz von Mykorrhiza in der Pflanzenproduktion ist nicht nur von wirtschaftlichen Interesse sondern er könnte zusätzlich ökologische Vorteile mit sich bringen.

Zusammenfassung (Englisch)

The symbiosis of plant roots and arbuscular mycorrhizal fungi (AMF) results in a number of changes in the metabolism of the host plant. In the present work in basil (Ocimum basilicum) the effect of mycorrhization on the production of secondary plant substances and on plant resistance towards Fusarium oxysporum was studied. Five treatments with basil were performed and the plant mortality, root browning and the biomass production were determined. A protective effect of mycorrhiza against the soil-borne pathogen Fusarium oxysporum f. sp. basilici was observed. Analysis of the plant material gave information on the effect of mycorrhization on the production of secondary plant compounds. No significant enhancement of secondary plant compounds could be observed in mycorrhizal basil plants. However, the increase of biomass due to mycorrhiza resulted in a higher yield of these substances without affecting the quality of the substances. The obtained data are interesting for plant protection in the production of basil. The use of mycorrhiza in plant production is not only of economic interest but could also result in additional ecological advantages.