Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ökologische Bewertung von Flussbaumaßnahmen an der Raab / Franz Greimel
VerfasserGreimel, Franz
GutachterNachtnebel, Hans-Peter
Erschienen2009
UmfangV, 187 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Flussmorphologie Maßnahmen Bewertung Flussrenaturierung Flusstypisierung Leitbild RiverSmart Raab
Schlagwörter (EN)river morphology measures evaluation river restauration river typification leitbild RiverSmart Raab
Schlagwörter (GND)Raab <Fluss> / Flussbau / Ökosystem / Bewertung / Raab <Fluss> / Wasserbau / Ökosystem / Bewertung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-15173 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ökologische Bewertung von Flussbaumaßnahmen an der Raab [5.75 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die EU Wasserrahmenrichtlinie verlangt die Erreichung des guten ökologischen Zustandes bzw. des guten ökologischen Potential von Fließgewässern grundsätzlich bis zum Jahr 2015. Dazu wurden flussgebietsbezogene Maßnahmenprogramme erstellt, um den Zielzustand zu erreichen. RiverSmart ist ein Bewertungsprogramm basierend auf morphologischen Gegebenheiten an Fließgewässern und deren Umland. Das Programm wurde entwickelt, um Auswirkungen von morphologischen Maßnahmen auf den Gewässerzustand zu modellieren. RiverSmart wurde an der Raab zwischen Gleisdorf und Feldbach angewandt und die Maßnahmen des „Gesamtplan Raab“ nach den ökologischen Auswirkungen bewertet. Ein weiteres Ziel war einen Weg zu finden, um RiverSmart vor allem in Bezug auf vorhandene Geodatensätze anzuwenden. RiverSmart erfordert die Beschreibung des natürlichen Referenzzustandes im untersuchten Flussabschnitt. Dieser Leitbildzustand wird durch die 28 Leitbildparameter erfasst, um anschließend durch Eingriffe (20 Parameter) verursachte Abweichungen vom Leitbild zu bewerten. Es wurde für jeden Parameter eine Methode aufgezeigt, um die Einstufung nach Möglichkeit auf Geodaten aufzubauen und somit die Klassifizierungen nachvollziehbar durchzuführen. Dabei wurden u. a. zwei eindimensionale Abflussmodelle der unregulierten Raab erstellt. Nach Einstufung aller RiverSmart-Inputparameter wurde erst der aktuelle Gewässersystemzustand nach RiverSmart ermittelt. Anschließend wurden flussbauliche Szenarien entwickelt und deren Auswirkungen auf das Ökosystem bewertet. Es stellte sich heraus, dass die Staubelastung im Untersuchungsgebiet den Eingriff mit den stärksten Auswirkungen auf das Ökosystem darstellt. Weiters hat sich gezeigt, dass ohne Herstellung des Fließgewässerkontinuums alle anderen Maßnahmen zu keiner maßgeblichen Verbesserung des Gewässersystemzustandes führen.

Zusammenfassung (Englisch)

The Water Framework Directive demands to achieve a “good status” for all European surface water bodies by 2015. The member States are currently preparing management plans for each major river basin. These plans will specify the measures that are required to achieve the “good status” until 2015. RiverSmart, a software tool, was developed to evaluate the effects of morphological measures at rivers and to assess the environmental state of water bodies. RiverSmart was apllied at the river Raab between Gleisdorf and Feldbach, with the purpose of evaluating the success of measures which were implemented according to the Master plan for the river Raab (“Gesamtplan Raab”). Furthermore, existing geodata should be used in the assessment procedure. RiverSmart requires the input of natural morphologic conditions (“Leitbild”) for the investigated stretch. This was done by 28 classified parameters. The aim of RiverSmart is to estimate the difference between the Leitbild status and the actual status caused by anthropogenic interventions (20 parameters). In order to classify those input parameters two one dimensional runoff-models under natural morphologic conditions for the river Raab were build. In the first step the actual status of the stretch was assessed by applying RiverSmart. The ecologic and morphologic impacts of several measures were analysed with trhe help of this tool. The ecologic impact from weirs was identified as most relevant for the ecosystem in the investigation area. Further results indicated that scenarios of measures are not effective without re-establishing the longituidinal river-continuum.