Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Adaption eines Penetrologgers zur Seebodendetektierung im Neusiedlersee / eingereicht von: Christoph Müllebner
VerfasserMüllebner, Christoph
Betreuer / BetreuerinLoiskandl, Willibald ; Kogelbauer, Ilse
Erschienen2012
UmfangII, 65 S.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Neusiedlersee, Penetrologger, Penetrometer, Schlamm, Seebodendedektierung, Widerstandsmessung
Schlagwörter (GND)Neusiedler See / Seeboden <Limnologie> / Penetrometer
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-15089 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Adaption eines Penetrologgers zur Seebodendetektierung im Neusiedlersee [2.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die wasserwirtschaftliche Bewirtschaftung des Neusiedler Sees gewinnt aus mannigfaltigen Gründen z.B. landwirtschaftlichen, fischereilichen als auch touristischen mehr und mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde das Projekt „Geodätische Neuerfassung des Systems Neusiedler See Hanságkanal“ gestartet. In dieses Projekt ist die vorliegende Arbeit eingegliedert. Sie beschreibt die Anpassung eines Penetrologger System, um den Neusiedlerseeboden sowie harte Schlammschichten zu messen. Da das Grundsystem den Messbereich zu sehr einschränkte wurde das ursprüngliche Mess-System auf die grundlegenden Elemente reduziert. Durch die erfolgte Kombination des Kraftmesssensors mit einem GPS-System konnten Mess-Genauigkeiten von etwa 2 cm erreicht werden. Auch dynamische Messungen sind mit diesem System möglich. Eine analoge Anzeige wurde hinzugefügt, um einen Überblick über die Kraftaufbringung während der Messung zu erhalten. Ebenfalls wurde ein neues Gestänge angefertigt um den Messbereich zu erweitern. Zusätzlich, durch die Vergrößerung des Gestängedurchmessers, gelang es Verbiegungen während der Messungen zu vermindern. Alle wichtigen Messinstrumente wurden in einer Feld-Box, die für dieses Gerät entwickelt wurde, untergebracht. Die Kalibrierung des neuen Messsystems wurde erfolgreich durchgeführt und Messungen vor Ort ergaben nachvollziehbare Ergebnisse. Somit ist das neue System bereit, in der Feldarbeit für Serienmessungen eingesetzt zu werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Water resource management in lake Neusiedl becomes more and more important. Due to various reasons such as agriculture, fishery and tourism the source water has to be managed efficiently. To do so, a new geodetic survey of the lake Neusiedl system was set up. This thesis as a part of this project describes the adaption of a Penetrologger system to measure the Neusiedlersee lake bottom as well as hard mud layers. For this reason the existing measurement system was reduced to its basics. By combining the force measurement sensor with a GPS- system, location accuracy of about 2 cm was established. Even dynamic measurement is possible with this system. The analog display was added to get an overview of impact force during the measurement. Also new poles with a bigger diameter and longer extension were produced to reduce bending during the measurement. All important measurement tools were stored in a field box, which was build for that reason. Calibration of the new measurement system was done successfully and measurements in the field gave hugely satisfying results. As a result the new system is ready to be used in fieldwork.