Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Pedigree-Analyse der deutschen Paint-Horse-Population / vorgelegt von Margot Siderits
VerfasserSiderits, Margot
GutachterFürst-Waltl, Birgit
Erschienen2011
Umfang100 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2011
Anmerkung
Mit engl. Zsfassung
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Pedigree-Analyse Paint Horse genetische Diversität Inzucht
Schlagwörter (EN)pedigree analysis Paint Horse genetic diversity inbreeding
Schlagwörter (GND)Deutschland / Paint <Pferd> / Scheckung / Stammbaum / Analyse / Genetische Variabilität
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-14863 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pedigree-Analyse der deutschen Paint-Horse-Population [1.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Studie wurde basierend auf Abstammungsinformationen eine Pedigree Analyse für die deutsche Paint Horse Population durchgeführt. Grundlage für die Analyse bildete das vom deutschen Zuchtverband zur Verfügung gestellte Originalpedigree mit 14.313 Tieren. Im ersten Arbeitsschritt wurde dieses Pedigree aufgebaut und auf 14.570 Tiere erweitert. Es wurden je eine Referenzpopulation mit dem ursprünglichen und eine mit dem erweiterten Pedigree für die aktuelle Zuchtpopulation (2000-2009) erstellt. Als historische Vergleichspopulation wurde eine dritte Referenzpopulation (1990-1999) formuliert. Inhalt dieser Arbeit war die Beschreibung der Qualität der Pedigreeinformationen, die Berechnung der Inzuchtkoeffizienten und der Diversitätskennzahlen sowie die Beschreibung der wichtigsten Ahnen für die drei Referenzpopulationen. Die Qualität des Pedigrees ist eine wichtige Grundinformation bei der Durchführung einer Pedigree-Analyse. Mit einem durchschnittlichen kompletten Generationsäquivalent von 4,77 in der aktuellen Zuchtpopulation weist das Paint Horse eine geringe Qualität auf. Dadurch sind alle übrigen errechneten Kennzahlen vorsichtig zu interpretieren. Der Inzuchtkoeffizient wurde für alle Generationen mit 0,49 %, für nur fünf Generationen mit 0,41 % errechnet. Im Vergleich mit anderen Pferderassen sind dies sehr niedrige Werte. In der deutschen Paint Horse Population wurden 4.341 Gründertiere gefunden. Die Anzahl der effektiven Gründertiere (963), der effektiven Ahnen (186,1) und der effektiven Gründergenome (118,5) sind vergleichsweise hoch und lassen auf eine hohe genetische Diversität in der Population schließen. Der Vollbluthengst Three Bars stellt mit einem marginalen Genanteil von 3,40 % den bedeutendsten Ahnen der aktuellen deutschen Zuchtpopulation dar. Die beiden Paint Horse Hengste Cherokee Blanca und Cats Coco Dancer tragen mit Genanteilen von 2,76 % bzw. 2,31 % zur Population bei. Um die Hälfte des Genpools zu erklären sind 120 Tiere nötig. Dieser Wert ist verglichen mit anderen Pferderassen auffallend hoch.

Zusammenfassung (Englisch)

In this study pedigree information of the German Paint Horse population is analyzed. A data set consisting of 14,313 horses was provided by the German Paint Horse breeding association. The original pedigree file was enlarged up to the number of 14,570 animals. Three reference populations were defined. The first was defined by animals born between 2000 and 2009 based on the original pedigree. The second was defined by animals born between 2000 and 2009 based on the enlarged pedigree. This reference population is defined as the current German population. The third was based on animals born between 1990 and 1999. For all three reference populations the quality of pedigree information, the average inbreeding coefficients, the effective number of founders, the effective number of ancestors, the effective number of founder genomes and the most important ancestors were analyzed. The results were compared among the reference populations. Furthermore the results of the current German population were compared to other horse breeds and farm animals to be able to classify the outcomes. One aim of this study was to compare the results before and after the pedigree was improved. The quality of the pedigree is important, because the measures for genetic variability are very sensitive to completeness of pedigree information. The current Paint Horse population in Germany has an average of 4.77 complete generations. Compared to other horse breeds this result is rather low. The analyzed pedigree has a relative lack of information. Therefore all other results have to be interpreted carefully. Average inbreeding coefficients are 0.49 % for all generations and 0.41 % for five generations. The number of founders for the current population is 4,341. The effective number of founders is 963, the effective number of ancestors is 186.1 and the effective number of remaining genomes in the reference population is 118.5. These rather high values indicate a good genetic diversity within the breed. The English Thoroughbred stallion Three Bars is the most important ancestor of the current German population. His genetic contribution is 3.40 %. Other important ancestors are the Paint Horse stallions Cherokee Blanca and Cats Coco Dancer with a genetic contribution of 2.76 % and 2.31 %. 120 animals explain half of the gene pool. Compared to other horse breeds this number is quite remarkable.