Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Optimierte Strategien der Instandhaltung von dezentralen Abwasserpumpstationen / eingereicht von Schitter, Wolfgang
VerfasserSchitter, Wolfgang
Betreuer / BetreuerinErtl, Thomas
Erschienen2011
UmfangVII, 174 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Abwasserentsorgung, Betriebsdaten, Fernüberwachung, Instandhaltung, Instandhaltungsstrategien, Pumpen, Pumpstationen, Pumpwerke, Wartung
Schlagwörter (GND)Abwasserpumpwerk / Pumpe / Instandhaltung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-14658 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Optimierte Strategien der Instandhaltung von dezentralen Abwasserpumpstationen [7.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei der Erschließung des ländlichen Raumes mit Kanalisationen und zentralen Kläranlagen ist besonders in flachen und hügeligen Gebieten die Ableitung der Abwässer durch Freispiegelkanäle allein oft nicht möglich. Als besondere Maßnahmen sind hierfür zum Teil eine große Anzahl an Abwasserpumpwerken bzw. Abwasserhebeanlagen notwendig. Um einen störungsfreien Betrieb dieser Pumpstationen zu gewährleisten, sind laufend Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Je nach Prioritätenstellung im Entsorgungsnetz und je nach technischer Ausstattung der Pumpwerke finden hier unterschiedliche Instandhaltungsstrategien ihre Anwendung, wobei die optimale Strategie durch hohe Betriebssicherheit und minimalem Ressourcenverbrauch charakterisiert ist. Im ersten Teil der Arbeit werden aufgrund einer Literaturrecherche die rechtlichen, technischen und wirtschaftlich relevanten Punkte hinsichtlich der Ausstattung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Pumpstationen erläutert. Der zweite Teil der Arbeit stellt eine Fallstudienuntersuchung dar, in der vier repräsentative Kanalbetreiber im ländlichen, kleinstrukturierten Gebiet bezüglich des Betriebes und der Instandhaltung ihrer Abwasser-Pumpstationen ausgewertet werden. Durch die Gegenüberstellung der Betriebsdaten wird auf die Unterschiede in den praktizierten Betriebsbzw. Instandhaltungsstrategien und ihre Auswirkungen auf Betriebssicherheit und Betriebswirtschaftlichkeit eingegangen. Abschließend werden Optimierungsvorschläge formuliert, welche sowohl für Planer als auch Betreiber von Abwasser-Pumpstationen hilfreich zur Prozessoptimierung im Betrieb und in der Instandhaltung sein sollen.

Zusammenfassung (Englisch)

In the development of rural areas by building sewers and central wastewater treatment plants, particularly in flat and hilly areas, wastewater often cannot be discharged by gravity sewer alone. Under such conditions, a large number of sewage pumping stations or sewage pumping facilities is required. In order to ensure a reliable operation of these pumping stations, they have to be maintained regularly. Depending on their priority in the sewer network and the technical equipment, different maintenance strategies can be applied. The most efficient maintenance strategy is characterized by a high operational reliability and a minimal usage of resources. In the first part of the thesis legal, technical and economically relevant issues regarding the equipment, operation and maintenance of pumping stations are discussed using the existing literature in the field of sanitary engineering. The second part of the work is a case study in which four representative operators of sewer networks in the rural area are evaluated regarding the operation and maintenance of their facilities. By comparing the operating data of the wastewater pumping stations, differences in the operating and maintenance strategies as well as their influences on the reliability and operational efficiency are discussed. The concluding part of the thesis suggests approaches/methods that can be applied in order to optimize operation and maintenance procedures in pumping facilities for those who plan and run them.