Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Role of brain enriched protein kinases in hippocampal synaptic plasticity and learning and memory / submitted by Eun-Jung Kim
VerfasserKim, Eun-Jung
GutachterKatinger, Hermann
Erschienen2013
UmfangGetr. Zählung : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Diss., 2013
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)brain enriched protein kinases , hippocampal synaptic plasticity , learning and memory
Schlagwörter (EN)brain enriched protein kinases , hippocampal synaptic plasticity , learning and memory
Schlagwörter (GND)Hausmaus / Gedächtnis / Hippocampus / Proteinkinasen
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-14484 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Role of brain enriched protein kinases in hippocampal synaptic plasticity and learning and memory [1.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die in dieser kumulativen Dissertation vorgestellten Arbeiten spiegeln meine Anstrengungen wieder, die Rolle von (im Hirn angereicherten) Proteinkinasen im Rahmen Gedächtnis-assoziierter Prozesse im Maushippocampus funktionell zu untersuchen.Im ersten Artikel habe ich beschrieben, dass die Proteinkinase FAK ein entscheidender Regulator hippocampalen, neuronalen Wachstums und Vermittler des Neurotrophin-induzierten nervalen Auswachsens ist. Ich konnte zeigen, dass FAK die spontane Neurotransmitter-Ausschüttung in Hippocampusneuronen reguliert und über Neurotrophin-Induktion kleinste exzitatorische postsynaptische Ströme moduliert. Darüberhinaus bestätigte sich die Rolle von FAK als bedeutender Mediator sowohl bei der aktivitätsabhängigen hippocampalen Langzeitpotenzierung als auch beim räumlichen Lernen und Erinnern in den Phasen des Erlernens und Erhaltens. In der zweiten hier angeführten Arbeit habe ich mittels pharmakologischer und genetischer Methoden herausgefunden, dass LCK in die Regulation nervalen Auswachsens eingebunden ist. Ebenso konnte ich zeigen, dass LCK selektiv die aktivitätsabhängige Langzeitpotenzierung vermittelt, besonders jene Formen der Entstehung und Erhaltung von Gedächtnis, die von der Proteinsynthese abhängig sind, ohne sich auf die spontane exzitatorische synaptische Übertragung oder auf Kurzzeitformen des Gedächtnisses auszuwirken. Außerdem konnte ich beweisen, dass LCK eine äußerst wichtige Rolle in Hippocampus-abhängigem räumlichen Lernen und Erinnern in vivo spielt. Insgesamt konnte ich mittels unterschiedlichen methodologischen Zugängen, wie morphologischen Analysen, elektrophysiologischen Experimenten und Verhaltensstudien, zeigen, dass die im Hirn angereicherten Proteinkinasen FAK und LCK die Regulation nervalen Aussprießens beeinflussen, sowie eine bedeutsame Rolle beim Lernen und Gedächtnis spielen.

Zusammenfassung (Englisch)

The work presented in this cumulative thesis reflects my efforts in studying the functional role of brain enriched protein kinases in memory-related functions of the mouse hippocampus. In the first article, I have found that FAK is an important regulator of hippocampal neuronal growth and that FAK also mediates neurotrophin-induced neuritic outgrowth. I have proven that FAK regulates spontaneous neurotransmitter release of hippocampal neurons and modulates neurotrophin-induced miniature excitatory postsynaptic currents. Moreover, I confirmed the role of FAK as a critical mediator in both activity-dependent hippocampal long-term potentiation and the acquisition and the retention phase of spatial learning and memory.In the second article, I have found that LCK is involved in the regulation of neuritic outgrowth using a pharmacological and a genetic strategy. Also, I have shown that LCK selectively mediates the activity dependent long-term potentiation especially protein-synthesis dependent long-term forms of memory formation and maintenance without affecting spontaneous excitatory synaptic transmission or short-term forms of memory. Furthermore, I have verified that LCK plays a crucial role on hippocampus-dependent spatial learning and memory in vivo. Overall, I have characterized the relevance of these two brain-enriched protein kinases, FAK and LCK on synaptic plasticity by examining the involvement of these protein kinases in the regulation of neuritic-outgrowth, functional properties and spatial learning and memory using comprehensive approaches. These studies performed in this thesis contribute to understand critical relationship of protein kinases with hippocampal synaptic plasticity such as long-term potentiation in the context of learning and memory. Moreover, these observations add to the knowledge of a pivotal participation of individual protein kinases in learning and memory.