Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Freilufttrocknung von Energieholz in Rundholzpoltern / erstellt von: Gernot Erber
VerfasserErber, Gernot
GutachterStampfer, Karl
Erschienen2011
Umfang50 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wassergehalt Freilufttrocknung von Energieholz Modellsimulation Polter
Schlagwörter (EN)moisture content natural wind drying of fuel wood model simulations windrow
Schlagwörter (GND)Holztrocknung / Brennholz
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-14412 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Freilufttrocknung von Energieholz in Rundholzpoltern [2.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Moisture content influences the calorific value of fuel wood and is classified as an important quality criterion. This paper discusses modelling moisture content in fuel wood windrows. For this purpose, a windrow of pine stems (Pinus sylvestris) in a frame, based on load sensors, was erected. Next to the frame, a meteorological station was set up. Relative humidity, wind speed, temperature, rainfall and total pile mass were recorded every ten minutes. The investigation period covers December 2009 to February 2011. Statistical analysis was carried out by multiple linear regression models. Equations were found to predict moisture content, based on daily averages up to 0.53% average deviation over 14 months. Moisture content in the pile decreased from December 2009 until February 2011 from 50.09% to 32.15%. From May to June, drying rates up to 4.5% were observed. In autumn moisture content increased by 1.6%. Dry matter loses ranged around 5% in the investigation period. Further the effect of heavy rainfall on the moisture content was investigated. Heavy rainfall events can cause a rise in moisture content and a slowdown in drying for several days. A cost-benefit-analysis showed that drying allowed an interest rate of 60% in comparison with 2% without.

Zusammenfassung (Englisch)

Der Wassergehalt von Energieholz beeinflusst den Heizwert und gilt als wichtiges Qualitätskriterium beim Verkauf. Ziel dieser Arbeit ist es Modelle zu entwickeln, die den Wassergehalt eines Energie- rundholzpolters bei Freilufttrocknung über einen längeren vorhersagen können. Dazu wurde ein auf Wiegezellen gelagerter Polter mit Kiefernholz (Pinus sylvestris) über knapp 14 Monate beobachtet. Eine automatische Wetterstation zeichnete im 10 Minuten-Intervall die Gewichts- und Wetterdaten auf. Die statistische Analyse wurde auf Basis von multiplen linearen Regressionen durchgeführt. Dabei konnten Funktionen gefunden werden, die es ermöglichen den Wassergehalt auf Basis von Tagesmittelwerte im Mittel auf bis zu 0,53% genau über knapp 14 Monate vorherzusagen. Der Wassergehalt des Polters sank von Dezember 2009 bis Februar 2011 von 50,09% auf 32,15%. Dabei konnten von Mai bis Juli monatliche Trockenraten von bis zu 4,5% erreicht werden. Im Herbst nahm der Wassergehalt wieder um etwa 1,6% zu. Der Trockenmassenverlust lag bei etwa 5% im gesamten Versuchszeitraum. Weiters wurde untersucht wie sich Starkregenereignisse auf den Wassergehalt eines Polters auswirken. Es zeigte sich, dass intensive Niederschlags-ereignisse die Trocknung mehrere Tage lang bremsen können. Eine Kosten-Nutzen-Rechnung ergab eine 60%tige Verzinsung des eingesetzten Kapitals durch die Trocknung. Ohne die Trocknung wären lediglich 2% erzielt worden.