Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Veränderung von Indikatoren für Körperkondition und physiologischen Status bei Milchkühen nach dem Almauftrieb im Obervinschgau / Fridolin Schwarz
VerfasserSchwarz, Fridolin
GutachterZollitsch, Werner ; Horn, Marco ; Stecher, Bertram
Erschienen2015
UmfangX, 85 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Alpung Alm Milchkuh Körperkondition Milchinhaltsstoffe
Schlagwörter (EN)dairy cow mountain pasture body condition milk solids milk constituents milk fat protein ratio
Schlagwörter (GND)Obervinschgau / Milchkuh / Almwirtschaft / Milchkuh / BCS / Milchqualität / Milchleistung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-14169 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Veränderung von Indikatoren für Körperkondition und physiologischen Status bei Milchkühen nach dem Almauftrieb im Obervinschgau [1.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit war es, zu untersuchen, in wie weit sich Milchkühe mit heutigem Leistungsniveau an die Herausforderungen der jährlichen Alpung anpassen können. Hierzu wurde im Sommer 2014 eine Feldstudie auf 13 Almen (ca. 2000 m ü.M.) im Obervinschgau (Südtirol) durchgeführt. 468 Kühe der Rassen Braunvieh (BV), Fleckvieh (FV) und Grauvieh (GV) wurden nach der täglich verfütterten Kraftfuttermenge in drei Kraftfutterklassen (KF1, 0-1,2 kg; KF2, 2-2,5 kg; KF3, 2,7-8,1 kg) eingeteilt. Body Condition Score (BCS) und Brustumfang der Milchkühe sowie der Gehalt an Milchinhaltsstoffen wurden an zwei Messterminen, in der ersten und in der fünften Woche nach Almauftrieb, erfasst. Der BCS zeigte als einziges Merkmal eine signifikante Wechselwirkung zwischen den Rassen und den Beobachtungszeitpunkten (BV -0,16; FV +0,4; GV +0,12). Für die Veränderungen der Milchfettgehalte zwischen beiden Messterminen resultierten keine gesicherten Unterschiede zwischen den Rassen. Jedoch gab es eine starke Reduktion bei Kühen, die früh in der Laktation aufgetrieben wurden, wohingegen Kühe, die spät in der Laktation aufgetrieben wurden, kaum negative Veränderungen zeigten. BV verlor zwischen beiden Messzeitpunkten signifikant an Brustumfang und BCS und zeigte eine Reduktion des Fettgehalts, des FEQ (Fett-Eiweiß-Quotient) und FLQ (Fett-Lactose-Quotient). FV reduzierte den Lactosegehalt, während GV keine signifikanten Veränderungen über den Beobachtungszeitraum zeigte. Frischlaktierende Kühe der Rassen BV und FV wiesen in der ersten Woche nach Almauftrieb einen durchschnittlichen FEQ über dem kritischen Wert von 1,5 auf. Die geringsten Abnahmen konnten für die Merkmale FEQ und FLQ für Kühe festgestellt werden, die zwischen dem 200. und 250. Laktationstag aufgetrieben wurden. Die Ergebnisse deuten vor allem auf eine negative Energiebilanz sowie eine erhöhte Ketosegefahr bei frischlaktierenden Kühen unmittelbar nach dem Almauftrieb hin.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this study was to investigate how modern dairy cows with their relatively high performance level adapt to the challenges during the annual mountain pasturage period. During the summer months of 2014 a field study was carried out on 13 sites of high altitude pastures (about 2000 a.s.l.) in the Obervinschgau Valley in South Tyrol, Italy. 468 dairy cows of three different breeds, Brown Swiss (BV), Simmental (FV) and local Grey Cattle (GV), were included in the study. The cows were allocated to one out of three groups, depending on the amount of concentrate fed per cow daily during the mountain period (KF1, 0-1.2 kg, KF2, 2-2.5 kg and KF3, 2.7-8.1 kg). Body Condition Score (BCS), heart girth and milk components were measured twice, in the first and in the fifth week after the start of the mountain period. BCS was the only trait that showed a significant interaction between breeds and time of measurement. BV lost 0.16 in BCS, while both FV (0.4) and GV (0.12) gained in BCS. The change in milk fat percentage did not show any differences between breeds, but cows in early lactation showed a large reduction, whereas late lactation cows did not. BV lost significantly in heart girth, BCS, milk fat content, fat-protein-ratio (FEQ) and fat-lactose-ratio (FLQ) between the two measurements. FV lost significantly in milk lactose, but GV showed no significant changes over the measurement period. The early lactating cows of BV and FV had an average FEQ above the critical value of 1.5 in the first week of the mountain period. The lowest changes in FEQ and FLQ were found for cows which were between 200 and 250 days in milk at the start of the mountain period. The results presented herein indicate an increased risk of a negative energy balance and of ketosis for early lactating cows directly after the start of the mountain period.