Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Assessing the consumers' level of understanding of sustainability labels on food : similarities and differences in two consumer groups / submitted by: Astrid Buchmayr
VerfasserBuchmayr, Astrid
Betreuer / BetreuerinVogel, Stefan ; Balzarova, Michaela
Erschienen2015
UmfangXIV, 82, 21 S. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Nachhaltigkeits-Siegel Öko-Label Konsumentenverständnis Grüne Konsumenten Umwelteinstellung Nachhaltiger Konsum
Schlagwörter (EN)sustainability labels eco-labels consumer understanding green consumers environmental attitude sustainable consumption
Schlagwörter (GND)Lebensmittelkennzeichnung / Nachhaltigkeit / Umweltverträglichkeit / Kaufentscheidung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13894 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Assessing the consumers' level of understanding of sustainability labels on food [2.37 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nachhaltiger Konsum hat potentiell einen großen Einfluss auf die Art und Weise, wie Produkte hergestellt, gehandelt und verbraucht werden. Nachhaltigkeits-Siegel tragen zur Produkttransparenz bei und erlauben den Konsumenten, Nachhaltigkeitskriterien in ihre Kaufentscheidung einfließen zu lassen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem individuellen Verständnis der Konsumenten im Zusammenhang mit Nachhaltigkeits-Siegeln und deren zugrundeliegenden Kriterien sowie möglichen Einflussfaktoren auf das Verständnis. Zu diesem Zweck untersucht diese Arbeit Konsumentenverständnis in Bezug auf vier ausgewählte Nachhaltigkeits-Siegel für Lebensmittel (AMA Bio-Siegel, MSC, Demeter, Fairtrade) und weiters, ob ein Zusammenhang zwischen der Umwelteinstellung der Konsumenten, der Kaufhäufigkeit der Siegel und dem Verständnis der Siegel-Kriterien selbst besteht. Die Daten wurden mit Hilfe einer Online-Umfrage in zwei Konsumentengruppen erhoben (nA=141 und nB=103). Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass beide Gruppen der Kategorie der "grünen" Konsumenten zugeordnet werden können. Das wichtigste Ergebnis dieser Arbeit ist, dass es ein mittleres bis hohes Maß an Verständnis für die Kriterien in den ausgewählten Nachhaltigkeits-Siegeln gibt. Das wurde durch eine Analyse der zehn vordefinierten Aussagen über Kennzeichnungskriterien der jeweiligen Siegel ermittelt. Es war jedoch nicht möglich, eine Beziehung zwischen der Umwelteinstellung und der Genauigkeit des Verständnisses zu finden. Daraus kann geschlossen werden, dass das Verständnis von Nachhaltigkeits-Siegeln und deren Kriterien in der Gruppe der “grünen“ Konsumenten gleichmäßig verteilt ist. Im Fall von zwei der vier abgefragten Nachhaltigkeitssiegel bewerteten regelmäßige Käufer von Produkten mit den jeweiligen Siegeln die Siegelkriterien generell positiver als Käufer, die sich seltener für Produkte mit Siegel entscheiden. Das hat jedoch keinen Einfluss auf die Richtigkeit des Verständnisses.

Zusammenfassung (Englisch)

Sustainable consumption is a major instrument to provoke a change in how products are produced, traded and used. Sustainability labels provide product transparency and enable consumers to include sustainability claims in their purchasing decision. This thesis concerns itself with the question of how consumers see and understand certain sustainability labels and what could be the factors influencing the individual understanding. For this purpose, this thesis investigates the status of consumer understanding of four selected sustainability labels on food (AMA Organic Seal, MSC, Demeter, Fairtrade) and the relations between consumers' environmental attitude, use of sustainably labels and understanding of criteria behind sustainability labels. Data was collected by means of an online survey among two consumer groups (nA=141 and nB=103). The results indicate that both groups belonged to the category of "green" consumers. The main outcome of this thesis is that there exists a medium to high level of understanding for the criteria included in the selected sustainability labels. This was ascertained by an analysis of ten pre-defined statements on labelling criteria of the respective labels. It was not possible to find a relation between the environmental attitude and the accuracy of the consumers' understanding of the label. This means that among the group of green consumers the label understanding is equally distributed. However, frequency buyers of products with certain sustainability labels have a more positive evaluation of the label criteria but their overall understanding is not significantly more accurate than for consumers who buy the label less often.