Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ermittlung des Renaturierungspotenzials von Fließgewässern : Entwicklung eines Bewertungsansatzes am Beipiel der Traisen (Niederösterreich) / eingereicht von Paul Diehl
VerfasserDiehl, Paul
GutachterMuhar, Susanne ; Scheikl, Sigrid
Erschienen2014
UmfangVI, 81 Bl. : graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Fließgewässer, Renaturierung, Potenzial, Bewertungsmethode, Traisen
Schlagwörter (EN)river, restoration, potential, assessment method, Traisen
Schlagwörter (GND)Traisen <Fluss> / Renaturierung <Ökologie> / Feasibility-Studie
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13513 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ermittlung des Renaturierungspotenzials von Fließgewässern [3.79 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Abschätzung der Erfolgsaussichten von Renaturierungsmaßnahmen an Fließgewässern stellt eine wichtige Grundlage des Gewässermanagements dar. Im Rahmen dieser Arbeit wurden der aktuelle Stand des Wissens in der Literatur recherchiert und verschiedene Methoden herausgearbeitet. Darauf aufbauend wurde ein eigener Ansatz entwickelt, der sowohl ökologische, soziale und wirtschaftliche Gesichtspunkte berücksichtigt, und als Fallbeispiel auf das Einzugsgebiet der Traisen in Niederösterreich angewendet. Zum Vergleich wurden zwei Ansätze aus der Literatur nachvollzogen, deren Schwerpunkt mehr auf den ökologischen bzw. wirtschaftlichen Bedingungen lag. Die Ergebnisse wurden kritisch reflektiert und die verschiedenen Ansätze miteinander verglichen. Die Resultate zeigen, dass die Wahl der Methodik und der Kriterien großen Einfluss auf die Ergebnisse der Bewertung des Renaturierungspotenzials haben. Im Untersuchungsgebiet sind Strecken mit sehr hohem Renaturierungspotenzial selten, jedoch vor allem in Strecken mit breiten Augebieten noch in großen zusammenhängenden Abschnitten vorzufinden. Die Ergebnisse der Arbeit können als Grundlage für die Identifizierung geeigneter Gewässerabschnitte für zukünftige Renaturierungsprojekte dienen. Bei entsprechender Anpassung an die lokalen Bedingungen kann die hier entwickelte Methodik auch auf andere Flusseinzugsgebiete in Österreich und Europa übertragen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The assessment of chances of success of river restoration measures is an important basis for river management. In this thesis the current state of knowledge concerning this issue was investigated and different methods published in the literature were described. Based on this survey a new approach that integrates ecological, social and economic aspects was developed and applied to the Traisen river catchment in Lower Austria as a case study. Two methods selected from literature with focus on ecological and economical aspects respectively were reproduced on the same case study to allow a comparison between the three methods. Results show that the choice of methodology and criteria have great influence on the outcome of restoration potential evaluation. In the study area stretches with very high restoration potential are rare but occur mainly in areas with large floodplain forests. The findings of this thesis may serve as a basis for the selection of suitable locations for future restoration projects. With appropriate adaptations to local conditions this method can be transferred to other river catchments in Austria and Europe.