Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Eigenschaften und Verwendung des Holzes des Götterbaums (Ailanthus altissima) : visuelle Bewertung von Götterbaum im Vergleich zu fünf ringporigen Holzarten / Daniel Berki
VerfasserBerki, Daniel
GutachterTeischinger, Alfred ; Müller, Ulrich ; Zollfrank, Cordt
Erschienen2014
Umfang89 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Holz, visuelle Interaktion, Ailanthus altissima, Fraxinus sp., Esche, Götterbaum, Holzfarbe, Holztextur, UV-Bestrahlung, ringporig
Schlagwörter (EN)wood, visual interaction, Ailanthus altissima, Fraxinus sp., ash, tree of heaven, woodcolour, woodtexture, UV-irradiation, ringporous
Schlagwörter (GND)Biologische Landwirtschaft / Chinesischer Götterbaum / Holz / Stoffeigenschaft / Nutzung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13384 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Eigenschaften und Verwendung des Holzes des Götterbaums (Ailanthus altissima) [5.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Fokus der vorliegenden Arbeit liegt im Ansatz für eine alternative Verwertungsmöglichkeit für das Holz des Götterbaums im Bereich der Holztechnologie. Es wird der ästhetische Aspekt betrachtet und dafür Probenstücke des invasiven Neophyten mit fünf weiteren ringporigen Holzarten Esche (Fraxinus excelsior), Ulme (Ulmus glabra), Eiche (Quercus robur), Kastanie (Castanea sativa) und Robinie (Robinia pseudoacacia) verglichen. Die absoluten Farben im CIE-L*a*b*-Spektrum und die Texturen im Grauton, sowie die Probenstücke selbst werden zwei Gruppen von Probanden vorgeführt, Holzspezialisten und Laien beurteilen ganz intuitiv je nach eigenem Empfinden auf einer Skala. Der Versuch wird nach einer UV-Bestrahlung der Holzproben wiederholt und die Bewertung nach den Kriterien „kalt/warm“, „künstlich/natürlich“, „eher unangenehm/angenehm“ durchgeführt. Es wird die Ähnlichkeit des Holzes von Götterbaum zu dem der Esche durch eine Referenzprobe ermittelt, um zu bestätigen, dass die visuellen Eigenschaften der beiden Holzarten nur geringe Abweichungen aufweisen, und damit die neue Nutzungsmöglichkeiten in Frage kommen können.

Zusammenfassung (Englisch)

In the focus of the present work is an attempt to approach for an alternative utilization option for the timber of tree of heaven to investigate in woodtechnology. Regarding the aesthetic aspect, specimen of this invasive neophyte are compared to five other ringporous woodspecies ash (Fraxinus excelsior), elm (Ulmus glabra), oak (Quercus robur), chestnut (Castanea sativa) and locust (Robinia pseudoacacia). The absolute colours in the CIE-L*a*b*-spectrum and the textures in monochrome, as well as the samples them selves are demonstrated two groups of experimentees, woodexperts and laymen evaluate intuitively after their first impression on unlabeled scales. The experiment is repeated after a UV-irradiation of the specimen and the evaluation carried out after the three criteria „cold-warm“, „artificial-natural“ and „rather unpleasant-pleasant“. The similarity of the timber of tree of heaven and ash is examined with a referencesample, to prove that the visual properties of the two species show just low deviation and therefore new utilization options might be possible.