Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Green map Neusiedl am See / Dóra Rebeka Kertész
VerfasserKertész, Dóra Rebeka
Betreuer / BetreuerinKvarda, Werner
Erschienen2007
Umfang105 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. f. Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Grüne Karte, Neusiedl am See, nachhaltige Entwicklung, Raumplanung
Schlagwörter (EN)Green Map, Neusiedl am See, sustainable development, spatial planning
Schlagwörter (GND)Neusiedl am See / Regionalplan / Nachhaltigkeit / Umweltverträglichkeit
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13269 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Green map Neusiedl am See [0.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die erste, weltweit anerkannte Definition von nachhaltiger Entwicklung wurde von der Brundtland Kommission in 1987 vorgelegt. Seit dem Erlass des ersten Aktionsprogramms in 1973 wurde das Konzept in den vergangenen 30 Jahren zunehmend integraler Bestandteil Europäischer Politik. Die Stellung des Umweltschutzes in Entwicklungsfragen und die Rolle, die dabei Planer und Planerinnen spielen, sind komplexe Themen, aber Kommunikation spielt scheinbar eine wichtige Rolle bei der Lösung von Konflikten. Die verständliche Darstellung von Planungsergebnissen der Gegenwart und zukünftiger Entwicklungsstrategien bietet eine Möglichkeit zur Kommunikation von Zielen nachhaltiger Entwicklung. Eine Grüne Karte ist daher ein wirksames Werkzeug zur Steigerung des Umweltbewusstseins und hilft bei der Vermittlung von Ideen und Konzepte an Nichtexperten und -expertinnen. Neusiedl am See liegt im östlichsten Bundesland von Österreich, Burgenland. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Gemeinde Neusiedl am See zum Verwaltungszentrum von Nordburgenland ausgebaut. Die zunehmende Nachfrage nach Ressourcen und Raum führt zu neuen Herausforderungen für die örtliche Entwicklung, da die Ausdehnung der Stadt durch natürliche Barrieren begrenzt wird. Die Stadt grenzt auch an ein durch Konventionen, EU-Direktiven und Gesetze mehrfach geschütztes Gebiet. Deshalb ist die verantwortungsvolle Nutzung und Verwaltung von natürlichen Ressourcen eine Vorbedingung für die Stadtentwicklung. Die Standorte für die Erstausgabe der Grünen Karte Neusiedl am See wurden nach mehrfacher Begehung des Planungsgebietes und aufgrund informeller Gespräche mit der Bevölkerung, die ihre eigenen Vorschläge machten, festgelegt. Die in der Grünen Karte angeführten Standorte fördern wirtschaftliche Aktivitäten, die auf die nachhaltige Nutzung von Ressourcen ausgerichtet sind, stärken die lokale Kultur und Identität, ermutigen zum Naturgenuss sowie zur Erholung und fördern die Nutzung von nachhaltigen Transportsystemen.

Zusammenfassung (Englisch)

The first globally acknowledged definition of sustainable development was presented by the Brundtland Commission 1987. Starting with the implementation of the First Action Programme in 1973, the concept has been increasingly integrated into European policymaking during the past three decades. The status of environmental protection in development debates and the role of planners in this context are complex issues. Yet, communication evidently plays a major role in conflict resolution. One possible way for the successful communication of goals related to sustainable development is the comprehensive visualisation of present development outcomes and future strategies. A Green Map therefore, represents a powerful tool to enhance environmental awareness and helps to communicate ideas and concepts to non-experts. Neusiedl am See is situated in the easternmost province of Austria, the Land Burgenland. After World War I, the town of Neusiedl am See became the administrative centre of North Burgenland. The increased demand for resources and space has resulted in new challenges for local development, as urban growth is limited by natural boundaries. Additionally, the town borders an area protected by various conventions, European Directives and by Austrian law. For this, the responsible use and management of natural resources is a prerequisite to urban development in Neusiedl am See. The sites displayed by the first edition of the Green Map Neusiedl am See were selected based on findings during a series of visits to the town of Neusiedl am See complemented by informal talks with local residents making their own suggestions. The sites included in the Green Map support economic activities aimed at the sustainable use of resources, strengthen local culture and identity, encourage the experience of nature and recreation, and promote the use of sustainable transport systems.