Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zustandsanalyse von Jungbäumen an Straßen in Wien : 13. und 14. Bezirk / eingereicht von Christiane Bartal
VerfasserBartal, Christiane
GutachterFlorineth, Florin
Erschienen2010
Umfang234 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
Anmerkung
Literaturverz. S. 170 - 174
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Zustandsanalyse, Straßenbaum, Jungbaumpflege, Standorteigenschaften, Bodenuntersuchung, biotische Schadsymptome
Schlagwörter (EN)condition analysis, street tree, young tree care, local characteristics, soil analysis, biotic injury symptoms
Schlagwörter (GND)Wien-Hietzing / Wien-Penzing / Straßenbaum / Parkbaum / Jungpflanzen / Baumkrankheit / Standortfaktor <Botanik> / Baumschutz
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13172 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zustandsanalyse von Jungbäumen an Straßen in Wien [12.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bäume sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Stadtlandschaft. Die ungünstigen stadtklimatischen Verhältnisse und Standortgegebenheiten müssen jedoch durch eine gezielte Standortoptimierung und Baumpflege ausgeglichen werden, um einen vitalen und langlebigen Baumbestand zu erhalten. Entlang von Straßen stellt uns das aufgrund der vielseitigen negativen Einwirkungen vor besondere Herausforderungen. Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Zustand von Jungbäumen an Straßen im 13. und 14. Wiener Gemeindebezirk. Anhand von 148 Bäumen wurden die Standortbedingungen sowie der Allgemein- und Pflegezustand erhoben und nach dem aktuellen Wissensstand der Vegetationstechnik bewertet. Die Ergebnisse sprechen für einen überwiegend guten Allgemeinzustand der jungen Straßenbäume, wenngleich einige Verbesserungsmaßnahmen hinsichtlich Standraumoptimierung und Jungbaumpflege notwendig sind. Erste Schritte zur Verbesserung der Baumbindungen, des Stammschutzes sowie des Baumsubstrates wurden bereits von Seiten der MA 42 (Wiener Stadtgärten) mit der Erarbeitung einer Richtlinie für die Pflanzung und Pflege von Straßenbäumen im Jahr 2008 unternommen. Dringender Handlungsbedarf besteht nach wie vor in Hinblick auf eine fachgerechte Durchführung von Schnittmaßnahmen sowie beim Schutz der Bäume vor Mähschäden. Bodenuntersuchungen ergaben für Straßenstandorte weit überhöhte Schluff- und Tongehalte sowie teils erhebliche Bodenverdichtungen. Auch die Dimensionierung der untersuchten Baumscheiben und Baumstreifen unterschreitet in den meisten Fällen die empfohlenen Mindestmaße. Die umfassende Analyse mündet in konkrete Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Baumstandorte und der Jungbaumpflege im Wiener Stadtgebiet. In den letzten Jahrzehnten waren europaweit und ebenso innerhalb des Wiener Baumbestandes vermehrt Ausfälle durch Schädlingsbefall zu beobachten. Da gerade standortbenachteiligte Straßenbäume einem erhöhten Befallsrisiko ausgesetzt sind, ist ein Kapitel speziell dem Thema "Neuartige biotische Schadsymptome an Stadtbäumen" gewidmet - es behandelt vier ausgewählte Schaderreger unter den Insekten und Pilzen sowie deren Bekämpfungsmöglichkeiten.

Zusammenfassung (Englisch)

Trees are an indispensable part of our urban landscape. Due to detrimental conditions regarding the urban climate and location it is of key importance to optimise a tree's setting and its maintenance in order to sustain a vital and durable tree population. Traffic areas in particular show a constant negative impact on urban vegetation, which constitutes the primary source of this dilemma. This master thesis discusses the particular conditions of young trees along streets in the 13th and 14th district of Vienna. Based on a sample of 148 trees, they were ascerstained and evaluated according to the current knowledge of Vegetation technology, local and general conditions as well as specific parameters of trees' care. The results of these investigations indicate a predominantly satisfying situation concerning the general conditions, though there are some requirements of improvement concerning the trees' sites and their maintenance. The MA 42 (Wiener Stadtgärten) has already taken first steps for advancing the tree bindings, the tree trunk protection and the substrate composition by introducing a directive on plantation and care for street trees in the year 2008. But there is still urgent need for action regarding a professional accomplishment of cutting measures and tree trunk protection against mowing damages. Soil analysis revealed that all analysed street sites show excessive percentages of silt and clay as well as significant soil compactions in many cases. Also the investigated tree sites' dimensioning often undercuts recommended minimum face values. The comprehensive analysis leads to a number of concrete guidelines valuable for the optimisation of tree sites and young tree care within the Viennese urban region. In recent years, there was an obvious increase in pest infestations all over Europe and likewise within the Viennese tree population causing serious damages in the vegetation under review. Particularly because of their unfavourable location, street trees definitely show a higher risk of being affected by those attacks. Therefore, a whole section is exclusively dedicated to the subject of "New biotic injury symptoms at urban trees". It analyses in more detail four selected animal and fungal pathogens and provides suggestions to prevent and control them.