Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Analyse- und Strukturierungsmethode für "Weltverbesserungsansätze" : Aufbereitung an Hand von Management-Modellen / Floor Wolff
VerfasserWolff, Floor
GutachterPröbstl, Ulrike
Erschienen2011
Umfang81 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2011
Anmerkung
Mit engl. Zsfassung
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Weltverbesserungsansätze Weltverbesserung bessere Welt Management Management-Modell Analyse, Analysemethode Strukturierung Strukturierungsmethode ASWA ganzheitliche Mission Nachhaltigkeit EMAS Balanced Scorecard St. Galler Managementmodell Global Marshall Plan Ökosoziale Marktwirtschaft Auroville ESD die Wende der Titanic Effizienzsteigerung Erfolgschancen Vision Philosophie Werte Wertekonzept Mission Strukturen Status-Quo-Analyse Rückkopplung
Schlagwörter (EN)improving the world approaches better world management model analysis structuring ASWA holistic mission sustainability EMAS Balanced Scorecard St. Gallen management model Global Marshall Plan Eco-Social Market Economy Auroville ESD The Turnaround of the Titanic raising efficiency chances of success vision philosophy mission status quo analysis feedback processes
Schlagwörter (GND)Weltfriede / Nachhaltigkeit / Umweltverträglichkeit / Ganzheitliches Denken / Gesellschaft / Änderung / Konzeption / Analyse / Sankt Galler Modell
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-13001 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Analyse- und Strukturierungsmethode für "Weltverbesserungsansätze" [3.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ganzheitliche „Weltverbesserungsansätze“ zielen darauf ab, der Menschheit zu einer den Frieden fördernden Gesellschaftsform und einem nachhaltigen Lebensstil in Kongruenz mit den Ökosystemen der Erde zu verhelfen. In der praktischen Umsetzung scheint allerdings der Erfolg jener Ansätze bislang auszubleiben. In dieser Arbeit wird ein Instrumentarium entwickelt, um „Weltverbesserungsansätze“ auf ihre Praktikabilität zu überprüfen und um diesbezügliche Stärken wie Defizite aufzuzeigen. Zuerst wird eine repräsentative Bestandsaufnahme von bestehenden Ansätzen vorgenommen, welche sie nach Schwerpunkten einteilt. Daraufhin wird nach einem geeigneten (integrierten) Management-Modell als Basis für das zu entwickelnde Instrumentarium gesucht. Dazu werden die Modelle EMAS, Balanced Scorecard und das St. Galler Managementmodell untersucht. Das ausgewählte Modell wird anschließend für die Anwendung auf „Weltverbesserungsansätze“ umkonzipiert. Das Ergebnis ist eine Analyse- und Strukturierungsmethode (Arbeitstitel ASWA) das aus einer Folge von strukturellen Bausteinen besteht. Ein Grobtest der entstandenen Methode vergleicht drei ausgewählte Ansätze, den Global Marshall Plan für eine weltweite Ökosoziale Marktwirtschaft, das Projekt Auroville und das Konzept der ESD, die Wende der Titanic. Der Test zeigt die Praktikabilität und den Mehrwert der ASWA auf. Letzterer besteht einerseits in der Anpassung von Management-Modellen an die Ansprüche und die Thematik von „Weltverbesserungsansätzen“. Zum anderen steht den Vertretern und Vertreterinnen eines analysierten Ansatzes folglich ein Hilfsmittel zur Effizienzsteigerung des eigenen Ansatzes zur Verfügung, indem Defizite aufgedeckt und Richtungen für mögliche Alternativen und Ergänzungen vorgeschlagen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Holistic approaches for an improvement of worldwide development processes (approaches for world improvement) are aimed to build a peaceful society and to realize a sustainable human lifestyle which coincides with the processes of the earths ecosystems. However, up to now, the practical implementation of the approaches seems to fail. In this thesis, an instrument for analyzing is developed, which allows to examine the feasibility of approaches for world improvement and to point out their strengths and weaknesses. At first a representative inventory of existing approaches is raised. It groups the concepts according to their main focus. Thereafter an adequate (integrated) management tool, as a base for the instrument to be developed, is searched for. Three management tools are therefor examined: EMAS, Balanced Scorecard and the St. Gallen management model. The most applicable management tool then is remodeled and adapted to the application on approaches for world improvement. The result is an analyzing and structuring tool (working title: ASWA) which consists of a sequence of modules and building blocks. An abbreviatory test of the developed tool compares three selected approaches, the Global Marshall Plan for a worldwide Eco-Social Market Economy, the project Auroville and the concept of the ESD, Die Wende der Titanic [The Turnaround of the Titanic]. The test demonstrates the practicability and additional benefits of the ASWA. On the one hand, additional value is gained from the adaptation of a management tool to the application on approaches for world improvement. On the other hand, proponents and representatives of an analyzed approach subsequently have an instrument at their disposal that can help to improve the approach in efficiency while uncovering weaknesses and finding suggestions for alternative and additional components to the approach.