Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
The food-scapes of a selected group of students participating in the course "Slow, Fair, Local - Innovations in Organic Farming" : development, application and discussion of a strategy for the analysis of "food scapes" / submitted by Ramona Greiner
VerfasserGreiner, Ramona
Betreuer / BetreuerinVogl, Christian R.
Erschienen2014
UmfangVI, 69 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Lebensmittellandschaft, Konsum und Kaufverhalten, alternative Lebensmittel-quellen, Studenten
Schlagwörter (EN)food-scape, purchasing and consumer behavior, alternative food sources, student
Schlagwörter (GND)Konventionelle Landwirtschaft / Lebensmittel / Biologisches Lebensmittel / Student / Verbraucherverhalten
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-12842 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The food-scapes of a selected group of students participating in the course "Slow, Fair, Local - Innovations in Organic Farming" [1.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Slow, Fair, Lokal Innovationen in der ökologischen Landwirtschaft“ an der Universität für Bodenkultur Wien wurden zwischen Oktober und November 2013 122 Lebensmittellandschaften und Erläuterungen als Prüfungsleistung erstellt. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, vorhandene Methoden zu kombinieren und anzuwenden, um das Konsum- und Kaufverhalten der Studenten anhand der Lebensmittellandschaften zu erforschen. Außerdem werden die wichtigsten Kriterien für die Kaufentscheidung der Studenten identifiziert und analysiert. Des Weiteren wird dargestellt, wie die Studenten ihr eigenes Verhalten beschreiben. Die Lebensmittellandschaften und Erläuterungen wurden nach einer zuvor entwickelten Strategie mit Hilfe des Computerprogramms Atlas.ti 7 kodiert und anschließend ausgewertet. Das Ergebnis zeigt, dass die Studenten eine positive Einstellung gegenüber Lebensmitteln von alternativen Quellen haben. Allerdings wurde auch herausgefunden, dass die Entscheidung für die eine oder andere Lebensmittelquelle stark von dem jeweiligen Preis und der Verfügbarkeit abhängig ist und nicht so sehr von der Überzeugung der Studenten. Ein Großteil der Ergebnisse, die das Kaufverhalten beeinflussen, stimmt mit den Ergebnissen früherer Studien überein. Die angewandte Methode scheint das Potential zu haben, die vielen Fassetten der komplexen Struktur des Kauf- und Konsumverhaltens zu erfassen. Allerdings zeigt die SWOT-Analyse, dass durch eine Verbesserung der Methode, insbesondere die Anleitung für die Lebensmittellandschaft und Erläuterung, präzisere Daten erhoben werden können. Schlüsselwörter:

Zusammenfassung (Englisch)

122 food-scapes and explaining texts have been collected as examination performance in context of the lecture “Slow, Fair, Local Innovations in Organic Farming” between October and November 2013. The lecture took place at the University of Natural Resources and Life Science in Vienna The aim of this thesis is: to combine available methods to analyze the purchasing and consumer behavior of the students; identify the most important reasons that influence the decision for one or the other food source; and describe how the students present their own behavior. The software Atals.ti 7 has been used as a tool to structure and analyze the food-scapes and explain texts according to the strategy previously developed. Key findings are that the students have a positive attitude towards food from alternative sources. Nevertheless, it has been observed that the students decision for one or the other food-providers strongly depends on the price and the availability of the different food-sources and not mainly on their conviction as hypothesized. This result mostly corresponds with the outcome of previous studies that investigated in factors that influence the decision-making process for one or the other food source. The present data set and the applied methodology seem to be a promising tool for analyzing the complex structure of consumer and purchasing behavior. However, a SWOT analysis shows that there is a high potential to gain more precise results by improving the instruction for the food-scapes and explaining texts. Keywords: food-scape, purchasing and consumer behavior, alternative food sources, student