Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Colchicum autumnale in Alland : Häufigkeit, Populationsstruktur und Einfluss der Grünlandbewirtschaftung / eingereicht von Clara-Elvira Pogner
VerfasserPogner, Clara-Elvira
Betreuer / BetreuerinKriechbaum, Monika ; Winter, Silvia
Erschienen2012
Umfang87 S., 1 gef. Kt. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Colchicum autumnale Herbstzeitlose Populationsstruktur Einfluss der Grünlandbewirtschaftung
Schlagwörter (EN)Colchicum autumnale Autumn crocos population structure influence of management
Schlagwörter (GND)Biosphärenpark Wienerwald / Herbstzeitlose / Grünlandwirtschaft
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-12770 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Colchicum autumnale in Alland [1.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Herbstzeitlose (C. autumnale) ist eine mitteleuropäische Grünlandpflanze, die auf extensiv genutzten Flächen in hoher Dichte vorkommen kann. Wegen ihrer Giftigkeit kann sie für die Grünlandnutzung ein Problem darstellen. Bekämpfungsmaßnahmen wiederum können zu Konflikten auf naturschutzfachlich interessanten Flächen führen. Diese Arbeit beschreibt das Vorkommen und die Populationsstruktur von C. autumnale in den Katastralgemeinden Alland und Glashütten im Wienerwald. Weiters wurde analysiert, ob es einen Trade off zwischen vegetativer und generativer Vermehrung gibt und ob die Bewirtschaftung einen Einfluss auf die Pflanze hat. Es wurden in Summe 279,91 ha Dauergrünland kartiert und die Stärke des Auftretens der Herbstzeitlose geschätzt. Auf 13 Parzellen mit viel Herbstzeitlose wurden Populationsstrukturerhebungen durchgeführt. Weiters wurden 23 LandbewirtschafterInnen befragt. Die Herbstzeitlose kommt im Untersuchungsgebiet auf 70 % der Dauergrünlandflächen vor und ist auf 39 % der Fläche moderat bis stark vertreten. In den untersuchten Populationen kamen im Durchschnitt 69 Individuen/m vor und der Anteil der Keimlinge war durchwegs hoch. Eine frühe erste Nutzung (Mai), die Nutzung als Mähweide, mehr als 2 Nutzungen im Jahr und Düngung der Dauergrünlandflächen wirken sich negativ auf die Herbstzeitlose aus. Die Kapselanzahl pro generativem Individuum war in Herbstzeitlosennestern, die durch vegetative Vermehrung entstanden sind, geringer als bei einzeln stehenden Pflanzen. Nach Angaben der Landbewirtschafter verschmähen sowohl Rinder als auch Pferde die Herbstzeitlose, wenn ihnen ausreichend Futter zur Verfügung steht. Große Mengenanteile von Herbstzeitlose im Grünland sind daher vor allem für Betriebe problematisch, die auf den Verkauf von Heu angewiesen sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Autumn crocus is a common species in Central Europe and is able to reach high population densities in extensively used grasslands. Due to its toxicity, autumn crocus can be a problem for grassland management. Therefore, on extensively used grassland conflicts between control measurements and natural conservation can occur. This thesis describes the abundance and the population structure of Colchicum autumnale in the municipalties Alland and Glashütten in the Vienna Woods. It was analysed, if there is a trade off between vegatiative and generative reproduction and if the management has an influence on the plant. In total 279.91 ha grassland were mapped and the abundance of autumn crocus estimated. In addition the population structure on 13 lots with a high density of Colchicum autumnale was analysed and 23 farmers were interviewed. Autumn crocus was found on 70 % of the total grasslandarea and was found in moderate to high density on 39 % of the grassland area. In the investigated populations an average of 69 plants/m could be found and the number of seedlings was high on all plots. An early management date (May), the management as mown pasture, more than 2 cuts per year and the use of fertilisers have a negative effect on autumn crocus. Within vegetative clusters, vegetative reproduction, the number of capsules per plant was less than the number of capsules of single plants. According to the farmers, livestock avoids C. autumnale, if the fooder supply is sufficient. Therefore, high amounts of autumn crocus is mainly a problem for farmers selling their hay.