Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Grundlage für ein nachhaltiges Schutzgebietsmanagement im Rahmen der EMAS II-Verordnung, illustriert am Beispiel des Nationalparks Gesäuse / vorgelegt von Boris Salak
VerfasserSalak, Boris
GutachterPröbstl, Ulrike
Erschienen2008
UmfangIII, 102 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)EMAS Ecological Management Auditing Scheme Schutzgebietsmanagement Nationalpark Gesäuse Entwicklung Monitoring Nachhaltigkeit
Schlagwörter (EN)EMAS Ecological Management and Auditing Scheme Management of protected Areas Nationalpark Gesäuse Susainable Development Monitoring
Schlagwörter (GND)Nationalpark Gesäuse / Europäische Union <EMAS-Verordnung> / Geschützte Natur / Umweltaudit
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-12008 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Grundlage für ein nachhaltiges Schutzgebietsmanagement im Rahmen der EMAS II-Verordnung, illustriert am Beispiel des Nationalparks Gesäuse [1.14 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Professionalisierung des Managements von Schutzgebieten, wie National- und Naturpark, wird durch die zunehmenden Aufgaben erforderlich. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob hier Instrumentarien aus der Wirtschaft einen Anhaltspunkt liefern. In der Arbeit wird überprüft, ob EMAS hierfür geeignet wäre. Es wird gezeigt, wie das Instrument EMAS nicht nur den aktuellen Zustand überwacht, sondern auch Veränderungen und Fortschritte dokumentiert und so eine umfassende Grundlage für das Management bietet. Die Arbeit gliedert sich in die Phasen der Literaturauswertung, Fallstudie, Entwicklung eines Schutzgebietsaudits und eine abschließende Diskussion.

Zusammenfassung (Englisch)

The professionalization of the management of protected areas, like national and nature park, is necessary by the increasing tasks. Before this background the question arises whether intrumentarien here from the economy a reference point supply. In the work it is examined whether EMAS would be for this suitable. It is shown, how the instrument EMAS does not only supervise the current condition, but also to changes and progress documented and so a comprehensive basis for the management offers. The work is divided into the phases of the bibliographical evaluation, case study, development of a protected area audit and a concluding discussion.