Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Description of a dairy sheep production system in the Peruvian Andes / submitted by: Laura Lidauer
VerfasserLidauer, Laura
Betreuer / BetreuerinWurzinger, Maria ; Gutierrez Reynoso, Gustavo
Erschienen2014
UmfangIX, 95 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt., span. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Milchschafe, Peru, Kleinbauern, Tierzucht
Schlagwörter (EN)dairy sheep, Peru, smallholder, livestock development programmes
Schlagwörter (GND)Peru / Anden / Schafproduktion
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-11835 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Description of a dairy sheep production system in the Peruvian Andes [4.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Haltung von Milchschafen ist in Peru eine potentielle Marktnische. Ein Projekt der internationalen Hilfsorganisation CARE versuchte die Haltung von Milchschafen in dem Department Ancash, einer Region in den Zentralen Anden, durch die Einführung von Kreuzungstieren zu beginnen. Dieses Projekt diente als Fallstudie für die vorliegende Masterarbeit um den Aufbau von Tierzuchtprogrammen in Entwicklungsländern zu analysieren und anhand der Erkenntnisse Empfehlungen für ähnliche zukünftige Projekte zu geben. Für die Datenerhebung wurde ein Fragebogen verwendet mit dem 45 der teilnehmenden Bauern des Projekts befragt wurden. Zusätzlich wurden Experteninterviews mit Mitgliedern des Teams von CARE und Experten im Bereich der Schafmilchproduktion in Peru geführt. Die Ergebnisse der Befragungen zeigten, dass vor allem Tiergesundheit und Umwelteinflüsse (Wasserknappheit, Frost, etc.) große Probleme darstellten. Die höheren Anforderungen der neuen Schaftypen in Bezug auf Ernährung, Management, etc. erzeugen eine vermehrte Abhängigkeit der Bauern von externen Inputs, die unter anderem zusätzliche finanzielle Ressourcen erfordern. Außerdem wurde anhand der Analyse der Fallstudie gezeigt, dass für Projekte, die sich mit Nutztieren und speziell Tierzucht beschäftigen, mehr Zeit notwendig ist, um neue Technologien in Entwicklungsländern einzuführen. Die Motivation der Bauern zeigt aber ihren starken Willen etwas an ihrer Situation zu verändern und ihre Bereitschaft dafür neue Wege zu gehen.

Zusammenfassung (Englisch)

Dairy sheep farming seems to be a promising market niche in Peru. A project of the international humanitarian agency CARE started to establish dairy sheep farming in two districts of the department of Ancash, located in the Central Andes, by introducing crossbred dairy sheep. The aim of this thesis was to evaluate this introduction into the study area. The project was taken as a case study to analyse the setup of breeding programs in developing countries and to use the lessons learned to give advice for similar future projects. For data collection a questionnaire was used to interview 45 participants of the project. Furthermore expert interviews were done with members of the project team and experts in the field of dairy sheep production in Peru. The results of the interviews showed that the most frequent constraints appeared to be animal health and natural limitations (lack of water, frost, hail, etc.) were also mentioned. Also higher requirements of the introduced dairy crossbred sheep in terms of feeding and management caused a dependency on external inputs which can be problematic for resource poor farmers. The evaluation of the case study showed that the establishement of livestock development projects needs more time than three years like in this case to achieve a successful implementation of new technologies. Nevertheless the motivation of the farmers showed that there is a strong will to improve their living standards by exploring new possibilities.