Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Rollen von AltenteilerInnen in landwirtschaftlichen Familienbetrieben : eine qualitative Untersuchung in zwei niederösterreichischen Gemeinden / eingereicht von Barbara Jaunecker
VerfasserJaunecker, Barbara
GutachterVogel, Stefan
Erschienen2010
UmfangV, 121 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Master-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)AltenteilerIn Ausgedinge Rolle Familienbetrieb Agrarsoziologie
Schlagwörter (EN)retired farmer role family farm rural sociology
Schlagwörter (GND)Landwirtschaftlicher Familienbetrieb / Rentner / Altenteil / Arbeitsleistung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-11744 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rollen von AltenteilerInnen in landwirtschaftlichen Familienbetrieben [1.26 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit widmet sich der Lebenssituation von AltenteilerInnen, das heißt von pensionierten LandwirtInnen nach der Hofübergabe, und hat zum Ziel, deren Rollen in den Lebensbereichen Betrieb, Haushalt, Familie und Freizeit darzustellen. Dazu wurden dreizehn qualitative Interviews mit AltenteilerInnen aus den niederösterreichischen Gemeinden Kleinzell und Neulengbach geführt und ausgewertet. Es konnten je vier Arbeitsrollen im Betrieb und Haushalt sowie sechs familiale Gruppenrollen und vier Freizeitrollen von AltenteilerInnen identifiziert und charakterisiert werden. Darüber hinaus wurden relevante Einflussfaktoren auf diese Rollen ermittelt, zu denen unter anderem die körperliche Konstitution und das Geschlecht der AltenteilerInnen zählen. Die Analyseergebnisse zeigen weiters, dass AltenteilerInnen in landwirtschaftlichen Familienbetrieben zahlreiche Leistungen erbringen und dadurch maßgeblich zu deren Existenzsicherung beitragen. Diese Masterarbeit bietet einen Beitrag zur Diskussion um die Produktivität älterer Menschen, und liefert Impulse für weitere Forschung in diesem bislang wenig beachteten Feld der Agrarsoziologie.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the personal circumstances of retired farmers after handing over their farms to the next generation. It aims to describe their roles in four areas of life - farming, household, family and leisure time. For this purpose thirteen retired farmers living in the Lower Austrian municipalities of Kleinzell and Neulengbach were interviewed. The analysis of these interviews resulted in the differentiation of four roles in farming and household, respectively. Moreover, six group-roles within the family and four roles in leisure time could be characterised. Furthermore, relevant impact factors on these roles were identified, including physical condition and gender. The results show that retired farmers provide multiple services to family farms and significantly contribute to their continuance. This thesis contributes to the discussion on the productivity of elderly people, and may stimulate further research in this field of rural sociology that has been of minor concern so far.