Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
The role of TMX and TMX4 in the secretion of vascular endothelial growth factor / Verf.: Kevin Gesson
VerfasserGesson, Kevin
Betreuer / BetreuerinGrillari, Johannes
Erschienen2009
Umfang90 Bl. : Ill., graph Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2009
Anmerkung
Mit dt. Zsfassung
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Endoplasmatisches Retikulum, Proteinfaltung, Hypoxie, VEGF
Schlagwörter (EN)endoplasmic reticulum, protein folding, hypoxia, VEGF
Schlagwörter (GND)Hautkrebs / Tumorwachstum / Proteinfaltung / Enzymaktivität / Hautkrebs / Protein-Disulfid-Isomerase / Überexpression / HeLa-Zelle / Vascular endothelial Growth Factor / Sekretion / Hautkrebs / Endoplasmatisches Retikulum / Proteinmuster / Lokalisation
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-11662 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The role of TMX and TMX4 in the secretion of vascular endothelial growth factor [2.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine der Organellen eukaryotischer Zellen ist das endoplasmatische Retikulum (ER). Das ER übt lebensnotwendige Funktionen aus. Es ist nicht nur für die Biosynthese und Faltung von Proteinen verantwortlich, sondern spielt als intrazellulärer Calciumspeicher auch eine wichtige Rolle in der Übertragung von Calciumsignalen. Eine Reihe von Chaperonen, Oxidoreduktasen und anderen Proteinen, die für die oxidative Faltung von Proteinen und deren Qualitätskontrolle zuständig sind, befinden sich ausschließlich im ER. Dabei sind die Faltungsenzyme Proteindisulfidisomerase (PDI) und ER Oxidoreduktin 1 (Ero1) für die Ausbildung von Disulfidbrücken und deren Umordnung essentiell. TMX und TMX4 sind thioredoxin-verwandte membrangebundene Mitglieder der Familie der ansonsten löslichen PDI-Proteine. TMX4 ist in isolierten Hautkrebs-Zelllinien überexprimiert. Daher wurde in dieser Arbeit die Expression von TMX und TMX4 in Hautkrebsgewebe mit jener in gesundem Hautgewebe verglichen. Weiters wurde der Einfluss der TMX- und TMX4-Überexpression in HEK293-Zellen auf Ero1 untersucht, und schließlich, ob diese Überexpression Auswirkungen auf die Sekretion des Vaskulären Endothelialen Wachstumsfaktors (VEGF) von HeLa-Zellen und somit auf das Wachstum von Tumoren hat. Darüberhinaus wurde in einer Melanomazelllinie die Lokalisation von TMX und TMX4 innerhalb des ERs mithilfe von Immunfluoreszenz untersucht, um Rückschlüsse auf mögliche biologische Funktionen ziehen zu können. Im Vergleich mit gesunder Haut ist die Expression von TMX4, jedoch nicht von TMX, in etwa der Hälfte der untersuchten Hautkrebsgewebeproben erhöht. Weiters wurde ein möglicher Einfluss der Überexpression von TMX4, nicht aber von TMX, auf den Oxidationsgrad von Ero1 beobachtet. Hingegen war das Sekretionsmuster von VEGF durch die Überexpression sowohl von TMX4 als auch von TMX verändert. Darüberhinaus wurden TMX und TMX4 in unterschiedlichen Subdomänen des ER gefunden.

Zusammenfassung (Englisch)

The endoplasmic reticulum (ER), one of the organelles of eukaryotic cells, is not only important for the translation and folding of proteins using a sophisticated quality control system that only allows native proteins to exit the ER, but also mediates targeting of proteins to the plasma membrane and the secretion of proteins. Moreover, as the major calcium store of a eukaryotic cell, the ER plays an important role in intracellular calcium signaling. Protein disulfide isomerase (PDI) and the ER oxidoreductin 1 (Ero1) are major players in disulfide bond formation and reshuffling. TMX4, one of the thioredoxin-related transmembrane proteins which are members of the PDI family that otherwise consists only of soluble proteins, is upregulated in cell lines derived from cancerous skin. Thus, the aims of this thesis were to investigate whether (i) protein levels of TMX and TMX4 are also aberrant in cancerous skin (melanoma), (ii) elevated levels of TMX or TMX4 have any effect on Ero1, and (iii) the secretion of vascular endothelial growth factor (VEGF), a major angiogenic factor, is enhanced, thereby ensuring tumor growth. Moreover, the sub-organellar localization of the two ER-resident proteins, TMX and TMX4, was examined in order to elucidate their biological roles. To this end, TMX and TMX4 levels in melanoma samples were compared with those in healthy skin, the oxidation state of Ero1 in TMX- and TMX4-transfected HEK293 cells was investigated, the VEGF secretion patterns by TMX- and TMX4-transfected HeLa cells were examined, and finally, subcellular localization of TMX and TMX4 in a human melanoma cell line was studied by immunofluorescence. The results revealed that TMX4, but not TMX, tended to be upregulated in melanoma, and may change the oxidation state of Ero1. However, overexpression of either TMX or TMX4 altered the secretion of VEGF. Additionally, TMX and TMX4 are localized in distinct domains of the ER.