Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Kommunikation von landschaftsarchitektonischen Inhalten in digitalen Medien : das Medium Internet als Präsentationsforum für Immobilienprojekte / Autor: Andreas Reisinger
VerfasserReisinger, Andreas
Betreuer / BetreuerinLicka, Lilli
Erschienen2012
Umfang128 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Landschaftsarchitektur, Freiraum, Immobilienprojekte, Online-Präsentation
Schlagwörter (EN)landscapearchitecture, open space, real estate, digital media
Schlagwörter (GND)Neue Medien / Landschaftsarchitektur / Inhalt / Kommunikation
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-11633 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kommunikation von landschaftsarchitektonischen Inhalten in digitalen Medien [7.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Freiräume tragen einen wesentlichen Teil zur Gestaltung neuer Stadtquartiere bei. Dieser Lebensraum zwischen den Baukörpern eröffnet Benutzern und Benutzerinnen eine vielschichtige Aktionsfläche, die ihren Bedürfnissen im täglichen Leben entgegenkommt. Die Entwicklung des öffentlichen Raumes durch die Landschaftsarchitektur liefert zahlreiche Argumente, die für die Vermarktung eines neuen Stadtteils von hohem Wert sind. Um diese Qualitäten einem breiten Publikum präsentieren zu können, bietet das Medium Internet eine der heutigen Zeit entsprechende Plattform und ermöglicht Planern und Planerinnen eine multimediale Aufbereitung ihrer Projekte. Aufbauend auf diesen Überlegungen wird untersucht, wie und mit welcher Intensität das Verkaufsargument Freiraum in der digitalen Vermarktung von Bauprojekten präsentiert wird. Durch die Analyse mehrerer Immobilienhomepages zeigt sich, dass Freiräume gezielt eingesetzt werden, um InteressentInnen auf einer emotionalen Ebene für die Immobilie zu begeistern. Es stellt sich heraus, dass das Image des Grünraumes vor allem grafisch ein wesentlicher Faktor der Online-Inszenierung von Projekten ist und als Rahmen für das Zusammenspiel der architektonischen Objekte fungiert. Stellvertretend für den gesamten Freiraum werden einzelne Bereiche für die Vermarktung genauer ausformuliert und ihre Aufenthalts- und Erholungsqualitäten hervorgehoben. So wird auf den Webseiten hauptsächlich die Nutzungsebene der Freiräume angesprochen und weniger auf die gestalterischen Feinheiten der Planung eingegangen. Die in der Arbeit gewonnenen Erkenntnisse zeigen, dass im Bereich der Landschaftsarchitektur Potenziale für die Vermarktung von Immobilien noch ungenutzt bleiben. Durch das Einbinden dieser Inhalte in die Präsentation, könnte der Planer und die Planerin vor allem die dargestellte Identität des Raumes prägen und so die Einzigartigkeit des Produktes Freiraum hervorheben.

Zusammenfassung (Englisch)

Open spaces contribute essentially to the design and structure of newly developed urban districts. The open space between buildings offers a versatile area to satisfy various needs of everyday life.Marketing of a new urban district relies to a great extent on the development of its public spaces by landscape architects. The internet serves as an up to date channel to communicate these advantages and allows planers to interactively present their projects. This thesis explores how and to which degree the sales argument of thoroughly designed open spaces is integrated into the marketing of construction projects. The analysis of several real estate websites yielded the result that the design and concept of the open spaces is used to lure the customer on an emotional level. Graphically, the image of green open space plays a key role in the online presentation of building projects, acting as a frame to tie the architectural objects together. Specific individual areas, selected to represent the entire open space, are presented in more detail and used to highlight the recreational value in the marketing campaign. This is reflected in the fact that the websites mainly focus on the uses to the customer of the open spaces rather than describing the complexitiy of design and planning. The findings of this thesis show that there remains a great, untapped marketing potential in real estate development through the integration of landscape architecture. Through the incorporation of this content in their presentation, the planners could influence the identity of the space and highlight the uniqueness of their product demonstrated on the website.