Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Der Beitrag von Tourismusprojekten zur nachhaltigen Regionalentwicklung : dargestellt anhand der Beispiele Baumkronenweg, Klamschlucht-Strindbergweg und Weidendom / eingereicht von: Katharina Walcher
VerfasserWalcher, Katharina
GutachterWeber, Gerlind
Erschienen2011
Umfang116 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2011
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Tourismusprojekte, nachhaltige Regionalentwicklung, nachhaltiger Tourismus
Schlagwörter (EN)tourism project, sustainable regional development, sustainable tourism
Schlagwörter (GND)Österreich / Ländliche Entwicklung / Förderung / Tourismus / Nachhaltigkeit / Förderung / Beispielsammlung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-11316 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Beitrag von Tourismusprojekten zur nachhaltigen Regionalentwicklung [1.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Es gibt viele Tourismus-Projekte in den ländlichen Regionen Österreichs, von welchen erwartet wurde, dass sie die regionale Situation verbessern. Diese Erwartung wurde oft nicht erfüllt. Das Ziel dieser Arbeit ist es, jene Faktoren zu definieren, welche bei der Umsetzung touristischer Projekte beachtet werden müssen, damit diese einen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten. Drei Fallbeispiele wurden untersucht: das Projekt „Klamschlucht-Strindbergweg“ (OÖ), an dessen Entwicklung die Autorin beteiligt war. Die anderen beiden bestehen bereits länger: der „Baumkronenweg“ (OÖ) und der „Weidendom“ im Nationalpark Gesäuse (Stmk.). Diese Projekte sind Tagesbesucherdestinationen, bei denen die Natur für touristische Zwecke genützt wird. Anhand einer Literaturrecherche und ExpertInnnengesprächen mit RepräsentantInnen der Trägerorganisationen wurden erste Faktoren für nachhaltige Regionalentwicklung identifiziert, anhand derer die Fallbeispiele evaluiert wurden. Ein wichtiges Ergebnis dieser Arbeit ist die Notwendigkeit eines Leitbildes, welches die Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung beherzigt. Tourismus-Projekte müssen diesem Leitbild folgen. Außerdem zeigte die vergleichende Gegenüberstellung der Fallbeispiele die Bedeutung einer Tourismusorganisation, welche Managementaufgaben in einer Tourismusdestination übernimmt. Die Empfehlungen für das Projekt „Klamschlucht-Strindbergweg“ konzentrieren sich hauptsächlich auf die Schaffung eines Tourismusverbands und auf die Steigerung der Tourismusgesinnung der regionalen Bevölkerung. Zusammenfassend kann man sagen, dass Tourismusprojekte mit bereits vorhandenen touristischen Angeboten vernetzt werden müssen, damit sie einen Beitrag zur nachhaltigen Regionalentwicklung leisten. Für die Koordination der Leistungsträger einer Destination ist die Gründung einer Tourismusorganisation erforderlich.

Zusammenfassung (Englisch)

There are a number of tourism projects in rural regions of Austria which are expected to improve the regional situation. Yet the fulfilment of this expectation is often not accomplished. The aim of this thesis is to identify factors which have to be taken into consideration in the implementation of tourism projects, so that a positive impact on regional development can be achieved. Three case studies were investigated in the course of this thesis: the “Klamschlucht-Strindbergweg” (Upper Austria), a hiking trail through a gorge, the “Baumkronenweg” (Upper Austria), a nature trail on boardwalks above ground through the treetops, and the “Weidendom” (Styria), a dome made from live willows that serves as a visitor center for the National Park Gesäuse. These projects are one-day visitors' destinations and based on the staging of nature for tourist purposes. Literature research and interviews with representatives of the responsible organizations helped to identify factors that tourism projects should fulfil to guarantee a positive impact on regional development. The case studies were evaluated according to these factors and were analyzed comparatively. This thesis stresses the importance of an overall concept that is based on the principles of sustainable development. Subsequently tourism projects have to subordinate to the overall concept. The comparison of the case studies showed the importance of touristic organizations that take on management tasks for the tourism destination at hand. The specific recommendations for the project „Klamschlucht Strindbergweg“ mainly focus on the establishment of a touristic organization and on increasing the appreciation of this tourism project among local inhabitants. Summing up one can say that in order to have a positive impact on sustainable development, emerging tourism projects have to be connected to already existing tourist offers. The establishment of a regional touristic organization is essential.