Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Einfluss verschiedener Kirschenunterlagen auf das Wuchsverhalten, auf die Ertragsleistung und die innere sowie äußere Fruchtqualität der Sorte Lapins / vorgelegt von Josef Setz
VerfasserSetz, Josef
Betreuer / BetreuerinKeppel, Herbert
Erschienen2007
Umfang90 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2007
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kanadische Knorpelkirsche Lapins, Alpe-Adria-Versuch, zehn verschiedene Kirschenunterlagen, Gisela 5, kann durch Gisela 195/20 und Weiroot 72 im illyrischen Klima ersetzt werden, Kirschenüberdachung von Vorteil,
Schlagwörter (EN)cherry rootstocks, Alpe Adria project Austria, 50 cherry tries, 10 different cherry rootstocks, Canadian breed Lapins, Gisela 5 can be replaced by Gisela 195/20 and respectively by Weiroot 72, the climate is illyric, a net sheltering system because burst fruits,
Schlagwörter (GND)Süßkirsche / Unterlage <Pflanzenbau> / Pflanzenwachstum / Ernteertrag / Frucht / Qualität
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-10552 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einfluss verschiedener Kirschenunterlagen auf das Wuchsverhalten, auf die Ertragsleistung und die innere sowie äußere Fruchtqualität der Sorte Lapins [3.39 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit war, Unterschiede sowie Einflüsse verschiedener Kirschenunterlagen auf Ertrag, Wuchsverhalten und Fruchtqualität zu untersuchen. Im Rahmen eines Alpe- Adria- Gemeinschaftsprojekts wurden 1997 in der Obstbauversuchsanlage (OVA) St. Andrä im Lavanttal 50 Kirschbäume mit 10 verschiedenen Kirschenunterlagen, mit der kanadischen Sorte Lapins ausgepflanzt. Die Standjahre 7 (2003), 8 (2004) sowie 9 (2005), in denen die Daten mit dem Personal der OVA erhoben wurden. Konnten mit dem Statistikprogramm SPSS sowie Excel ausgewertet und interpretiert werden. Es hat sich gezeigt, dass die Kirschenunterlage einen signifikanten Einfluss auf die Wuchsstärke, den Säuregehalt der Früchte sowie auf den Anteil der geplatzten Früchte aufweist. Des weiteren hat sich gezeigt, dass Gisela 5, welche zur Zeit die meist verkaufte Kirschenunterlage weltweit ist, durch Gisela 195/20 beziehungsweise durch Weiroot 72 ersetzt werden kann. Das Bundesland Kärnten liegt im illyrischen Klima, wo von April bis Oktober mit einem Niederschlagsanteil von 75% der Jahresniederschlagsmenge zu rechnen ist. Daher wäre es sinnvoll, bei einer Neuanpflanzung von Süßkirschen, ein Überdachungssystem mit einzubeziehen. Da ohne einer Kirschenüberdachung viele geplatzte Früchte, die in weiterer Folge die Fruchtqualität mindern, vorkommen.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim of this work was to make a survey about cherry rootstocks, to evaluate their growth behaviour and their fruit quality. In an Alpe Adria project between Italy, Germany and Austria 50 cherry tries were planted. 10 different cherry rootstocks of the Canadian breed Lapins were used. Three years of output in the OVA fruit experimental station were evaluated statistically by using SPSS: 7th year (2003), the 8th year (2004) and the 9th year (2005). According to research made there is a significant influence of the cherry rootstock on growth vigour, on acid content of fruits as well as on the percentage of burst fruits. Furthermore, research showed that the Gisela 5 breed, today the bestseller of cherry rootstocks, can be replaced by Gisela 195/20 and respectively by Weiroot 72. In the growing area Carinthia, the most southern province of Austria, the climate is illyric. 75% of rain falls between April and October. Due to above mentioned research results it does definitely make sense to use a net sheltering system when planting new cherry rootstocks. Without a net sheltering system there is a higher risk of burst fruits which in further consequence leads to a deterioration of fruit quality.