Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Mutterkuhhaltung unter extensiven Fütterungsbedingungen : Einfluss des Absetztermins auf die Jungrinderentwicklung sowie auf Mast- und Schlachtleistung bei intensiver Ausmast / eingereicht von Stefanie Enzenhofer
VerfasserEnzenhofer, Stefanie
Betreuer / BetreuerinSteinwidder, Andreas ; Fürst-Waltl, Birgit ; Häusler, Johann
Erschienen2014
UmfangV, 134 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Mutterkuhhaltung, Jungrinder, Mast- und Schlachtleistung, Fleischqualität
Schlagwörter (EN)suckler cows, weaned calves, fattening and slaughtering performance, meat quality
Schlagwörter (GND)Mutterkuhhaltung / Extensivtierhaltung / Jungrind / Absetzen <Tierzucht> / Mastleistung / Schlachtleistung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-10271 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mutterkuhhaltung unter extensiven Fütterungsbedingungen [1.59 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Studie war es, den Einfluss des Absetzzeitpunktes (Gruppe 1: 180 Tage bzw. Gruppe 2: 270 Tage) von 26 Kalbinnen und Ochsen der Kreuzungen (8 Fleckvieh (FV) x Li-mousin (LI)-Tiere - 1. Laktation bzw. 18 FV x Charolais (CH)-Tiere - >1. Laktation) aus der Mutterkuhhaltung auf deren Entwicklung in der Säugeperiode und die Mast- und Schlachtleistung sowie Fleischqualität in der intensiven Ausmast zu untersuchen. Die FV x LI-Tiere hatten in Gruppe 1 und 2 eine Milchaufnahme von 2012 und 3255 kg und die FV x CH-Tiere von 2229 und 3235 kg. Die Tageszunahmen zwischen den Gruppen beider Kreuzungen zeigten nur numerische Unterschiede. Die FV x CH-Ochsen erreichten mit 1416 g signifikant höhere Zunahmen als die Kalbinnen mit 1305 g. In der Ausmastperiode wurden innerhalb der Kreuzungen keine signifikanten Gruppenunterschiede in den Tageszunahmen sowie im Futter-, Rohprotein- und Energieaufwand pro kg Zuwachs festgestellt. Die Kalbinnen wiesen jedoch einen numerisch höheren Aufwand auf als die Ochsen. Die Ausschlachtung zeigte zwischen den Gruppen keine signifikanten Unterschiede. Bei den FV x LI-Tieren waren die Anteile der wertvollen Teilstücke (Gruppe 1: 38,8 %; Gruppe 2: 39,7 %), der Brust- und Spannrippe (Gruppe 1: 12,2 %; Gruppe 2: 11,0 %) sowie der Fleisch- und Knochendünnung (Gruppe 1: 12,2 %; Gruppe 2: 10,9 %) vom Schlachtkörper zwischen den Gruppen signifikant. Die Gruppe sowie das Geschlecht hatten in beiden Kreuzungen (FV x LI und FV x CH) keinen signifikanten Einfluss auf die Merkmale der Fleischqualität (Ausnahme: Kochsaftverlust bei den FV x CH-Tieren). Bei der Verkostung in der 1. Laktation (FV x LI) war die Wechselwirkung Gruppe x Geschlecht bei den Merkmalen Saftigkeit, Geschmack, Zartheit sowie Gesamteindruck signifikant. In den höheren Laktationen (FV x CH) hatte die Gruppe keinen Einfluss auf die Verkostungsmerkmale, das Merkmal Saftigkeit wurde von der Wechselwirkung Gruppe x Laktation beeinflusst.

Zusammenfassung (Englisch)

The objective of the present study was to investigate the impact of weaning time (group 1: 180 days and group 2: 270 days respectively) on beef performance traits of fattening animals in suckler herds. In total, 26 heifers and steers (8 Simmental (FV) x Limousin (LI)-animals of 1st lactation cows and 18 FV x Charolais (CH)-animals of cows in higher lactations) were recorded. Recorded traits included e.g. fattening and slaughter performance but also meat quality. The FV x LI-animals of group 1 and 2 had a milk intake of 2012 and 3255 kg and the FV x CH-animals of 2229 and 3235 kg respectively. Only numerical differences were observed for daily gains of FV x LI- and FV x CH-animals of different weaning groups. With 1416 g the FV x CH-steers had significant higher daily gains than the heifers with 1305 g. In the fattening period no significant group differences were found in regard to the daily gains and the feed-, crude protein- and energy requirement per kg live weight gain. However, the heifers had higher requirements per kg live weight than the steers. The dressing percentage was not significantly different between the groups. The FV x LI-animals had significantly group differences between the valuable part pieces (group 1: 38.8 %; group 2: 39.7 %), on the breast- and span rib (group 1: 12.2 %; group 2: 11.0 %) as well as on the meat- and bones dilutions of the carcasses (group 1: 12.2 %; group 2: 10.9 %). The groups and the sex in both crossings had no significant influence on meat quality traits (exception: cooking loss of the FV x CH-animals). In 1st lactation (FV x LI), the interaction group x sex was significant for the traits juiciness, taste, tenderness and the overall impression. In higher lactations (FV x CH) the group had no influence on either trait. However, juiciness was significantly influenced by the interaction group x lactation.