Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Hydrologische Modellierung für die Planung und Durchführung von erweiterten Hochwasserschutzmaßnahmen am Goiserer Weißenbach / Michael Kollersberger
VerfasserKollersberger, Michael
GutachterHübl, Johannes
Erschienen2009
UmfangXV, 112 Bl. : 1 DVD ; Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Zemokost, Setrac, Modellierung, Goiserer Weißenbach, Hochwasserschutzmaßnahmen, Salzkammergut, Wildbach- und Lawinenverbauung
Schlagwörter (GND)Bad Goisern / Bach / Abfluss / Feststofftransport / Modellierung / Hochwasserschutz
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-10180 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Hydrologische Modellierung für die Planung und Durchführung von erweiterten Hochwasserschutzmaßnahmen am Goiserer Weißenbach [3.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im August 2002 kam es infolge stark anhaltender Niederschläge zu massiven Bachaustritten in der Ortschaft Weißenbach bei Bad Goisern (OÖ). Im Zuge der Sanierungsarbeiten 2005 wurden Hochwasserschutzmaßnahmen ab hm 3,50 errichtet. Diese Diplomarbeit soll als Grundlage für die weiteren baulichen Maßnahmen dienen. Es wurden dabei das Niederschlags-Abfluss- Modell Zemokost sowie das Geschiebetransport-Modell Setrac verwendet. Für die Berechnung des Geschiebetransportes wurde das, aus Zemokost resultierende 150-jährliche Bemessungsereignis herangezogen. Außerdem beinhaltet diese Arbeit einen Maßnahmenkatalog mit Rücksichtnahme auf die Wasserrahmenrichtlinie RL 2000/60/EG.

Zusammenfassung (Englisch)

In august 2002 a high amount of precipitation leads to massive floods in the village „Weißenbach“ at Bad Goisern (OÖ). In the year 2005 the torrent and avalanche control arranged protection measures at hm 3.5. The aim of this thesis is to provide as basis for further building measures. The precipitation-runoff-model Zemokost calculate the runoff for an annuality of 150 years as input for the sediment-transport-model Setrac. There is also a catalog filled with measures refered to the EU Water Frame Directive RL 2000/60/EG included.