Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Beschattungspotential von Ufervegetation an Fließgewässern : eine Feldstudie am Wienfluss / eingereicht von Maria Zingerle
Weitere Titel
Shading potential of riparian vegetation on streams: a field study at the river Wien
VerfasserZingerle, Maria
GutachterFlorineth, Florin
Erschienen2012
Umfang86 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Univ. für Bodenkultur, Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Ufervegetation Fließgewässer solare Strahlung Sonnenstrahlung hemisphärische Fotografie Hemiview Wienfluss Global Site Factor Globalstrahlung
Schlagwörter (EN)riparian vegetation stream solar radiation hemispherical photography Hemiview Wien River global site factor global radiation
Schlagwörter (GND)Wien <Fluss> / Ufer / Beschattung
URNurn:nbn:at:at-ubbw:1-10176 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Beschattungspotential von Ufervegetation an Fließgewässern [5.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der solare Energieeintrag in die Atmosphäre bildet die Basis für das Leben auf der Erde. Gleichzeitig stellt ein Übermaß an solarer Strahlung für viele Ökosysteme ein Problem dar. An Fließgewässern ist die Beschattung durch Uferstrukturen essenziell für eine intakte, vielfältige und standortgerechte Biozönose. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Strahlungssituation strukturell unterschiedlicher Abschnitte am Wienfluss in Wien und Purkersdorf zu quantifizieren. Vorbereitend wird die Fragestellung anhand von Grundlagen zur solaren Strahlung diskutiert und das Untersuchungsgebiet dargestellt. Ergänzend zu den Strahlungsmessungen wird die Änderung der Wassertemperatur im Untersuchungsgebiet veranschaulicht und die Vegetation für ausgewählte Teilbereiche beschrieben. Die Daten zur solaren Strahlung wurden mittels hemisphärischer Fotografie unter Verwendung der Software HemiView erhoben. Diese Methode wird ausführlich erläutert, ebenso die Vorgehensweise bei den Temperaturmessungen und den Vegetationsaufnahmen. Abschließend werden die Ergebnisse präsentiert und diskutiert. Wie erwartet konnten markante Unterschiede in der Strahlungssituation der verschiedenen Aufnahmeflächen am Wienfluss festgestellt werden. In Bereichen mit dichter, hoher Vegetationsbegleitung werden Beschattungswerte erreicht, die der Beschattung durch undurchlässige bauliche Strukturen entsprechen. Zusammenhänge zwischen der Beschattung und der Änderung der Wassertemperatur wurden aufgrund unzureichender Daten nicht näher untersucht.

Zusammenfassung (Englisch)

Solar input into the atmosphere provides the basic energy for all life on earth. At the same time its excess may cause problems for certain ecosystems. For river systems riparian shading is essential for the development of an intact, diverse and native biocenosis. The aim of this study is to quantify the solar radiation of different sectors at the Wien River in Vienna and Purkersdorf, Austria. Firstly, the question is discussed on the basis of solar radiation, and the study area is described. Additionally, the change in water temperature for the relevant area is visualised and the vegetation is characterised for chosen sectors. The amount of solar radiation was measured using hemispherical photography in combination with the software HemiView. This method as well as the way of gathering the temperature and mapping the vegetation is explained in detail. Finally, the results are presented and discussed. As expected, distinctive variation concerning the solar radiation impact on different sectors of the Wien River was found. In areas with high and dense riparian vegetation the level of shading is comparable to shade caused by architectural structures. Due to a lack of sufficient data, causal relations between shading and change in water-temperatures could not be analysed in detail.